Interkulturelle Fragen im Sport aus der Gender-Perspektive

Jahrestagung der dvs-Kommission "Geschlechterforschung im Sport" im Rahmen des 17. Sportwissenschaftlichen Hochschultags der dvs
22.-24. September 2005 in Leipzig

Welchen Einfluss hat die Kultur auf das Sporttreiben von Frauen und Männern? Wie kommt es, dass einerseits türkische Migrantinnen in Deutschland kaum Sport treiben, andererseits aber muslimische Sportlerinnen in männerdominierten Sportarten wie Boxen Erfolge feiern? Ist die Darstellung von Sportlerinnen und Sportlern international vergleichbar oder gibt es nationale Unterschiede? Sind Geschlechterkonstruktionen im Sport kulturübergreifend oder differieren sie je nach kulturellem Hintergrund? Diese und andere Fragen stellen sich der sportwissenschaftlichen Geschlechterforschung, wenn sie sich mit interkulturellen Themen auseinandersetzt.

Die dvs-Kommission "Geschlechterforschung im Sport" will für ihre diesjährige Tagung das Thema des dvs-Hochschultages in Leipzig aufgreifen und in zwei Arbeitskreisen interkulturelle Aspekte im Sport aus der Gender-Perspektive diskutieren.

Beiträge müssen entsprechend der Richtlinien für Abstracts des dvs-Hochschultags 2005 über die Internetseite www.dvs2005.de online bis zum 28.02.2005 eingereicht werden. Neben Abstracts, die sich auf das Tagungsthema beziehen, können insbesondere von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern Abstracts zu anderen Themenfeldern der Geschlechterforschung eingereicht werden. In beiden Fällen sollte im Abstract vermerkt sein, dass es sich um einen Beitrag zur Jahrestagung der dvs-Kommission "Geschlechterforschung im Sport" handelt.

Weitere Informationen zu Inhalten der Arbeitskreise und zu organisatorischen Fragen:
Dr. Claudia Combrink
Deutsche Sporthochschule�Köln
Institut für Sportsoziologie
Abt. Geschlechterforschung
Carl-Diem-Weg 6
50933 Köln
Tel.: (0221) 4982-6174
Fax: (0221) 4982-8250
eMail:�combrink@dshs-koeln.de

Suche

dvs-Tagungen 2005 (Übersicht)

Weitere Tagungen 2005