Ausschreibungen: Forschungs-, Förderungsprojekte & Preise

Aktualisiert: 08.06.2021

Richtlinie zur Förderung von Forschungsvorhaben zu Spätsymptomen von Covid-19 (Long-Covid),
Bundesanzeiger vom 31.05.2021

Frist: 14.07.2021

Forschungsziel
Auf Grund der Neuartigkeit der „Long-Covid“-Erkrankung haben unterschiedliche Akteure bundesweit begonnen, Informationen und Wissen zu Long-Covid zu generieren. Dies geschieht jedoch zum Teil lokal und unabgestimmt. Ergänzend zu den bestehenden Aktivitäten zielt diese Fördermaßnahme daher darauf ab, möglichst zeitnah den verfügbaren wissenschaftlichen Kenntnisstand über die Spätsymptome von Covid-19 zu erschließen, weiterzuentwickeln und für die Anwendung in der Praxis zugänglich zu machen. Es sollen Forschungsprojekte gefördert werden, die komplementär zu den bestehenden nationalen und internationalen Aktivitäten sind. Bereits bestehende Patientenkohorten bzw. vorhandene Daten und Bioproben sollen genutzt und wo möglich aufeinander abgestimmt werden. Ziel der Fördermaßnahme ist es, das zum Teil nur lokale Wissen und die Erfahrungen zu Spätsymptomen von Covid-19 zu erschließen. Basierend auf diesem Wissen wird eine bessere Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Spätsymptomen möglich sein, was sich in entsprechenden Therapiekonzepten niederschlagen wird. Zudem werden die Ergebnisse der Projekte Aufschluss darüber geben, wo weitere Forschungsbedarfe im Zusammenhang mit „Long-Covid“ liegen. Weiterlesen...

DOSB: Ausschreibung Innovationsfonds Sportentwicklung 2021
Frist: 15.07.2021

Die DOSB-Mitgliederversammlung hat am 5. Dezember 2020 im Rahmen des DOSB-Haushaltes 2021 die Mittel für die Fortführung des Innovationsfonds zur Förderung der Arbeit der Mitgliedsorganisationen im Handlungsfeld Sportentwicklung bewilligt. Der Fonds ist mit 150.000 Euro ausgestattet. Die Ausschreibung des Innovationsfonds findet im zweijährigen Turnus statt.
In seiner Sitzung am 16. Dezember 2020 hat der Vorstand des DOSB die Schwerpunktthemen „Zugang zu Sport, Bewegung und in den Verein in der Zeit der Corona-Pandemie“ und „Wissenstransfer: Die zentrale Herausforderung durch, während und nach Corona“ für die Ausschreibung beschlossen.
Die Projektanträge sollten sich durch folgende Kriterien auszeichnen:
• Neuigkeitswert, Innovationscharakter
• substanzielle Weiterentwicklung bestehender Konzepte
• Nachhaltigkeit in der Umsetzung
• Transfer-Wert (verbandsintern und/oder für andere Verbände)
• ganzheitlicher Ansatz
• Vernetzung innerhalb des eigenen Verbandes/mit anderen Verbänden
Entsprechende Details hierzu können Sie den beigefügten Unterlagen entnehmen. Dort finden Sie zusammengefasst alle wichtigen Informationen rund um die Anträge für den Innovationsfonds. Weiterlesen...

TrainerInSportdeutschland: Trainer*in-Projekte Runde 2 (Laufzeit 11/2021- 03/2023)
Frist: 15.07.2021

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat mit seiner Konferenz im Oktober 2016 die „Schlüsselfunktion Trainer*in“ in den Mittelpunkt seiner Arbeit gestellt und hält nach wie vor daran fest. Trainer*innen verantworten die zentralen Aufgaben in den deutschen Sportvereinen. Insbesondere im vergangenen Jahr haben sich Trainer*innen einmal mehr als zentrales Bindeglied zwischen den Vereinen und ihren Mitgliedern bewiesen. Der DOSB und die Deutsche Sportjugend (dsj) wollen Sportorganisationen verstärkt dazu motivieren, die Verbesserung der Rahmenbedingungen für und die Unterstützung von Trainer*innen als ihre Kernaufgabe zu verstehen. Sie sollen dabei mitwirken, Trainer*innen und ihre Leistungen sowohl gegenüber Politik, Wissenschaft und Gesellschaft als auch innerhalb der Verbandsöffentlichkeit positiv darzustellen, sichtbar zu machen und anzuerkennen. Handlungsleitend, um den Herausforderungen im Handlungsfeld Trainer*innen zu begegnen, ist die „Vision Trainer*in 2026“. Sie lautet:
„Bis zum Jahr 2026 verfügen alle Sportarten im Sportvereinssystem über eine ausreichende Anzahl an qualifizierten Trainer*innen.“ Weiterlesen...

DFG richtet 13 neue Schwerpunktprogramme ein

Die DFG richtet 13 neue Schwerpunktprogramme für das Jahr 2022 ein. Dies beschloss der Senat der DFG in seiner virtuellen Sitzung Ende März. Die bewilligten Programme decken die gesamte fachliche Breite in den Geistes- und Sozialwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Lebenswissenschaften und Naturwissenschaften ab. Ihr Themenspektrum reicht von Katalysatoren über visuelle Kommunikation bis zu Hauptspeichertechnologien. Die 13 neuen Verbünde, die aus 47 eingereichten Initiativen ausgewählt wurden, erhalten für zunächst drei Jahre insgesamt rund 82 Millionen Euro. Weiterlesen...

easyCredit-Fanpreis „Europäisches Fußball-Projekt des Jahres 2021“
Frist: 11.07.2021

In diesem Jahr würdigt die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FUSSBALL-KULTUR fußball-kulturelles Engagement über europäische Grenzen hinweg. Die Auszeichnung für positive Fankultur, die bereits zum fünfzehnten Mal vergeben wird, ehrt 2021 erstmals das „Europäische Fußball-Projekt des Jahres“. Denn nicht nur das Spielen auf dem Platz bringt Menschen zusammen – Fußball verbindet weit darüber hinaus.
Gesucht werden leidenschaftliche Fußball-Initiativen, die Menschen verschiedener europäischer Nationen näher zusammenbringen – egal ob vor Ort oder digital. Alle, die zwischen August 2019 und Juli 2021 einen Weg gefunden haben, die verbindende Kraft des Fußballs ganz konkret in einem Projekt mit europäischem Bezug umzusetzen, können sich bis zum 11. Juli 2021 bewerben. Bedingung: Es sollten jeweils Kooperationspartnerinnen und -partnern aus dem deutschsprachigen Raum und mindestens einem weiteren europäischen Land beteiligt sein und den Fußball als Aufhänger für gemeinsame Aktivitäten nutzen. Zu gewinnen gibt es neben der Preisfigur MAX 5.000 Euro vom Akademie-Hauptsponsor TeamBank.
Bewerbungen können ab sofort und bis zum 11. Juli 2021 hier eingereicht werden: www.fussball-kultur.org/fanpreis2021 

Bessere Förderbedingungen für Klimaschutzprojekte in Sportstätten
Für Klimaschutzprojekte in Sportstätten gibt es jetzt im Rahmen der Kommunalrichtlinie verbesserte Startbedingungen: Förderquoten werden erhöht und Eigenanteile reduziert.
Damit Sportvereine in ganz Deutschland sich trotz Corona-Pandemie und knapper Kassen weiterhin für den Klimaschutz stark machen können, unterstützt das Bundesumweltministerium die Akteur*innen vor Ort mit zusätzlichen 100 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung.
Einen Überblick über die verbesserten Förderbedingungen gibt Taina Niederwipper vom Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz (SK:KK).
Ob energieeffiziente Flutlichtanlage, optimiertes Belüftungssystem oder neue Fahrradbügel: Sportvereine können einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem sie ihre Anlagen mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums (BMU) klimafreundlich modernisieren. So verbessern sie zudem die Trainingsbedingungen vor Ort und senken Energieverbrauch und Betriebskosten.
Zum Infoblatt des DOSB             Zur Kommunalrichtlinie          Zur Antragstellung 

Schwerpunktmäßige Ausrichtung der Antragsforschung 2021

Auf Grund der von den Stakeholdern benannten vielfältigen Bedarfe und des breiten Themenspektrums wird von einer erneuten schwerpunktmäßigen Ausrichtung auf ein bestimmtes Handlungsfeld in der Antragsforschung 2021 abgesehen.
Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) initiiert, fördert und koordiniert Forschungsvorhaben zur wissenschaftlichen Unterstützung. So werden Forschungsbedarfe ermittelt, Forschungsergebnisse bewertet und diese in Zusammenarbeit mit dem Sport in die praktische Arbeit transferiert. Gemäß dem BISp-Schwerpunktprogramm zur Forschungsförderung wird die gesamte Breite der für den Spitzen- und Nachwuchsleistungssport relevanten wissenschaftlichen Fragestellungen gefördert. Zusätzlich zu dem Schwerpunktprogramm, das auch weiterhin Bestand hat, hat das BISp bereits zur Antragsphase 2020 aktuelle Forschungsbedarfe ermittelt, um eine thematische Fokussierung vornehmen zu können.  Weiterlesen...

Stifterverband
Jubiläumsinitiative des Stifterverbandes sucht Deutschlands beste 100 Ideen für das Bildungs-, Wissenschafts- und Innovationssystem von morgen

Die Jubiläumsinitiative WIRKUNGhoch100 des Stifterverbandes bringt 100 herausragende Ideen für bessere Bildung, Wissenschaft und Innovation mit Experten und Partnern zusammen. In einem mehrstufigen Prozess werden wir diese Projekte gemeinsam finanziell fördern, coachen und weiterentwickeln. Und schließlich den drei Projekten einen Preis verleihen, die das größte Veränderungspotenzial aufweisen. Unterstützer und Projekte profitieren gleichermaßen von dieser wirkungsvollen Innovationsallianz.
Das Gesamtvolumen beträgt 2,5 Millionen Euro. Davon fließen zwei Millionen Euro direkt in die Projektförderung. Weitere 500.000 Euro finanzieren die Begleitmaßnahmen. Weiterlesen...

DFG: Neue Verwendungsrichtlinien & Verlängerung von formatübergreifenden Vergleich von Skizzen
Mit Beginn des Jahres 2020 gelten für alle laufenden, neu beginnenden und fortgesetzten Sonderforschungsbereiche neue Verwendungsrichtlinien. Bitte beachten Sie auch die entsprechend angepassten Verwendungsnachweise sowie weitere Neuerungen. Weitere Infos

Der Senat der DFG hat in seiner Sitzung vom 18. September 2019 beschlossen, die seit dem 1. Januar 2018 laufende Pilotphase zum formatübergreifenden Vergleich von Skizzen in den Programmen Forschungsgruppen, Graduiertenkollegs und Sonderforschungsbereiche bis Mitte 2022 zu verlängern und zu erweitern. Weitere Infos

DFG fördert zehn neue Sonderforschungsbereiche
Themen reichen von digitalen Fertigungstechnologien über Mensch-Maschine-Interaktionen bis zum zentralen Nervensystem / 101 Millionen Euro Fördermittel für zunächst vier Jahre
Weitere Informationen

DFG fördert 16 neue Graduiertenkollegs
Themen von der Quantenfeldtheorie über Medienanthropologie und kollektives Entscheiden bis zum inflammatorischen Tumorsekretom / 72 Millionen Euro für zunächst viereinhalb Jahre
Pressemitteilung | Weitere Infos zum Graduiertenkolleg

Suche

Neue Förderbekanntmachungen des Bundes

Eine Übersicht über alle aktuellen Förderbekanntmachungen des Bundes mit Bewerbungsterminen finden Sie hier.

Erasmus+

Die Programmlinien der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD stellen deutschen Hochschulen zahlreiche Fördermöglichkeiten bereit.
Hier geht's zu den Infos