Nachwuchspreis

v.l.: Stephan Zahno und Heiko Lex

Wie schon bei der vergangenen Jahrestagung an der Ruhr-Universität Bochum wurde im Rahmen der traditionell durchgeführten Sitzung der dvs-Kommission Fußball 2019 in Kalrsruhe ein Nachwuchspreis verliehen. Der diesjährige Preis ging an Stephan Zahno von der Universität Bern, der seine Abschlussarbeit zum Thema Kreativitätstraining (Betreuung: Prof. Dr. Ernst-Joachim Hossner) präsentieren durfte und die Reise- und Übernachtungskosten sowie die Tagungsgebühren erstattet bekam.


Zur Förderung fußballinteressierter Nachwuchskräfte zeichnete die Kommission Fußball erstmalig bei der Jahrestagung 2017 in Bochum einen Nachwuchspreis aus.

Preisträger Manuel Becker (Deutsche Sporthochschule Köln) erhielt im Rahmen der dvs-Kommissionssitzung die Möglichkeiten seine Abschlussarbeit 6-wöchiges Monitoring der Blutparameter Kreatinkinase, Urea und C-reaktives Protein mittels Point-of-Care-Diagnostik bei einer U-19-Fußballbundesligamannschaft innerhalb der Spielsaison zur Optimierung der individualisierten Belastungssteuerung vorzustellen, wobei er zusätzlich einen Sachpreis und die Erstattung der Teilnahmegebühr sowie der Hotelkosten erhielt (Abstract, PDF).

Für diesen Preis konnten sich engagierte Nachwuchskräfte aus Wissenschaft und Praxis sowohl mit von ihnen entwickelten Best-Practice Lösungen aus dem Trainingsbetrieb, als auch mit ihren wissenschaftlichen Abschlussarbeiten (B.A., M.A., Diplom, Staatsexamen) bewerben. Die eingereichten Arbeiten sollten sich vertiefend mit wissenschaftsgeleiteten Fragestellungen und/oder praxisorientierten Lösungsansätzen auseinandersetzen. Die Jury bestand aus dem Sprecherrat der Kommission Fußball und einem Mitglied der Ruhr-Universität Bochum, was in diesem Falle Jörn Uhrmeister war.