Bäderallianz Deutschland

COVID19-Pandemie – Bäderallianz: Offener Brief zur Aufnahme der Bäder in frühe Öffnungsstufen

Anknüpfend an den offenen Brief vom 26. Februar 2021 richtet sich die Bäderallianz Deutschland mit einem weiteren Schreiben an Bund und Länder mit dem dringenden Appell, Bäder bei der schrittweisen Öffnung des alltäglichen Lebens zu priorisieren.

Der gesellschaftliche Wert von Sport- und Freizeitbädern und ihre Bedeutung für das Schwimmenlernen von Kindern und Erwachsenen sind unumstritten. Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse untermauern, dass Schwimmbäder wegen ihrer großen Rauminhalte und leistungsfähigen Lüftungsanlagen in Bezug auf die Gefährdung durch Ansteckung mit COVID-19 relativ sichere Orte sind. Eine Missachtung der Bäder in Deutschland bei einer möglichen Öffnung des alltäglichen Lebens wäre folglich nicht nur unbegründet, sondern verantwortungslos. Die IAKS Deutschland unterstützt als Mitglied der Bäderallianz die Forderungen.

Offener Brief der Bäderallianz Deutschland

Quelle: IAKS online, 07.04.2021

 


Die Bäderallianz Deutschland ist ein Zusammenschluss führender Verbände und Institutionen des Badewesens und Schwimmens in Deutschland. Ziel der Bäderallianz ist die nachhaltige Verbesserung der deutschen Bäderlandschaft. Im Einzelnen geht es darum, den Beitrag der öffentlichen Bäder als wertvolle und notwendige Leistung der Daseinsvorsorge im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern, Politik und Zivilgesellschaft für die Probleme und den dringenden Handlungsbedarf zu sensibilisieren, sowie die Grundlagen für entsprechende Entscheidungen und Maßnahmen zur Verbesserung der Situation zu schaffen.

Die dvs ist Mitglied in der Bäderallianz Deutschland.

Suche