"Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Didaktik des Kämpfens"

Jahrestagung der dvs-Kommission "Kampfkunst und Kampfsport"
3. bis 5. Oktober 2019 in Vechta

Von der instrumentellen Didaktik im Kampftraining polizeilicher Einsatzkräfte über die philosophische Didaktik klassischer orientalischer Meister bis hin zur pädagogischen Didaktik im Kämpfen, Ringen und Raufen des modernen Sportunterrichts – Lehren und Lernen des Kämpfens war und ist nicht nur aufgrund seiner äußerst bunten Phänomenologie außergewöhnlich.

Kämpfen als leibliche Zweisamkeit, als Unmittelbarkeit von oszillierender Macht und Ohnmacht, überdacht von kulturellen Symbolismen, wird im Zuge der Jahrestagung der Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" in Bezug auf seine Didaktik untersucht und hinterfragt.

Der Schwerpunkt auf einer pädagogisch-didaktischen Perspektive dient hierbei nicht nur einer Vergegenwärtigung von Methoden, Inhalten, Inszenierungen und Räumen des Kämpfen-Lehrens und -Lernens, sondern auch der Erkenntnis von Rollenmodellen sowie der Reflexion von Zielformulierung und -erreichung.

Keynote-Speaker/innen
Prof. Dr. Alfred Richartz, Universität Hamburg
Sigrid Happ, Universität Hamburg

Abstracts können bis zum 30.05.2019 eingereicht werden (CFP).

Die Tagung, zu der insbesondere auch Sportpädagog/innen und Sportdidaktiker/innen eingeladen sind, findet vom 3.-5. Oktober 2019 an der Universität Vechta, Niedersachsen statt.


Kontakt
Dr. Martin Joh. Meyer
E-Mail: dr.martin.joh.meyer@googlemail.com