"Sport für den Menschen" - sozial verantwortliche Interventionen im Raum

Jahrestagung der dvs-Kommission "Sport und Raum"
3.-4. Oktober 2018 in Wuppertal

Der Begriff der sozialen Verantwortung wird im Kontext von Sport und seiner räumlichen Inszenierung, wenn nicht explizit genannt, dann doch konzeptionell vermehrt mitgedacht. Großveranstaltungen, die im Generalverdacht stehen, nur wirtschaftlichen Interessen zu dienen, müssen nachweisen, dass sie – zumindest auch – im Sinne der Bürger handeln und sozusagen etwas Gutes im Schilde führen. Sportvereine platzieren sich als Unterstützerinnen von Geflüchteten, Städte und Kommunen fördern eine gesunde Stadt; in Brennpunktgebieten wird Sport als Mittel gepriesen, um Schlimmeres zu verhindern oder gar die soziale Wende einzuleiten. Soziale Verantwortung basiert auf Solidarität und damit auf der Bereitschaft, die eigenen Interessen zugunsten anderer oder der Gemeinschaft zurückzustellen (vgl. Tranow, 2012). Es entwickelt sich im einst bornierten Sport (vgl. Ehni, 1977) eine „Verantwortung für andere“ (Dallinger, 2009, S. 25) und damit ein neuer Impuls für die Auseinandersetzung mit Sport und Raum.

Die Tagung widmet sich vier Themenbereichen:

  • sozial- und sonderpädagogische Interventionen im Raum
  • Fitness und Gesundheit in der lebenswerten Stadt
  • Sportstättenbau im Interesse der Menschen
  • Sport im Do-it-yourself-Kontext

Call for Papers
Sie sind eingeladen, sich aktiv an der Tagung zu beteiligen. Zur Verfügung stehen 30-minütige Vortragsslots, die mit wissenschaftlichen Beiträgen zu den genannten Themen oder Präsentationen von praktischen Realisierungen sozial verantwortlicher Intervention (Planungen, Erfahrungen oder Models of good Practice) gefüllt werden können. Die Deadline für die Einreichung der Beiträge ist der 15. Juli 2018. Eine Rückmeldung über die Annahme der eingereichten Beiträge erfolgt bis zum 31. Juli 2018. Bitte reichen Sie Ihre Beiträge über unser Online-Anmeldesystem (Beitrag einreichen) ein!

Anmeldung
Für die Tagung gelten folgende Anmeldefristen bzw. Tagungsgebühren. Nutzen Sie für ihre Anmeldung bitte unser Online-Anmeldesystem (Anmeldung).

Kategorie
bis 15.07.2018 ab 16.07.2018

dvs-Mitglieder

90,- €

100,- €

dvs-Mitglieder 50% Stelle

45,- €

55,- €

Studierende

30,- €

40,- €

Nicht-dvs-Mitglied

135,- €

145,- €


Anmeldeschluss ist der 15.09.2018. Bei Anmeldung nach dem 15.09.2018 wird eine Nachmeldegebühr von 10 EUR erhoben. Im Tagungsbeitrag enthalten sind neben der Tagungsmappe auch die Verpflegung während der gesamten Veranstaltung sowie der Tagungsband, der im Frühjahr 2019 zugestellt wird.
Bitte beachten Sie: Die Anmeldung zur Tagung ist auch unabhängig der Anmeldefristen nur bis zur Kapazitätsgrenze von 70 Plätzen möglich!

Übernachtung
Wir empfehlen eine Übernachtung in der Tagungsstätte. Dort ist bis zum 29. August 2018 ein begrenztes Zimmerkontingent für die Teilnehmer reserviert. Die Kosten belaufen sich pro Übernachtung (inkl. Frühstück) auf 73,- € für ein Einzelzimmer bzw. 96,- € für ein Doppelzimmer.
Falls Sie eine Übernachtung am Tagungsort wünschen, geben Sie bitte die gewünschte Zimmerkategorie und –anzahl bei ihrer Anmeldung an. Die Übernachtungskosten sind in der Tagungsstätte selbst zu zahlen. Bei Buchungen nach dem 29. August 2018 wenden Sie sich bitte persönlich an die umliegenden Hotels.

Tagungsort:
Die Veranstaltung findet abseits des Universitätscampus‘ im Tagungszentrum „Auf dem heiligen Berg“ in den beliebten Grünanlagen „Hardt“ statt. Die Hardt-Anlagen sind eine teilweise bewaldete, parkähnliche Erhebung im Innenstadtgebiet Wuppertals, die von Bewohnern und Besuchern als
Naherholungsgebiet genutzt wird. Sie bieten genügend Fläche, um freizeitliche Spaziergänge, sportliche Aktivitäten oder gemütliches Beisammensein zu ermöglichen – und passen demnach thematisch ideal in unser Tagungsthema. Weitere Infos


Kontakt:

Prof. Dr. Tim Bindel
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Institut für Sportwissenschaft
Albert Schweitzer Straße 22
55099 Mainz
Tel.: (06131) 39-20783
E-Mail: tbindel@uni-mainz.de