Arbeitsgruppe erarbeitet Memorandum zum Schulsport

Beitrag zur Diskussion um den Schulsport und die Sportlehreraus-, fort- und -weiterbildung

Auf der Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) in Augsburg traf sich am 8. Juni 2007 bereits zum zweiten Mal eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der dvs, des Deutschen Sportlehrerverbandes (DSLV), des Fakultätentages Sportwissenschaft und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), die ein gemeinsames "Memorandum zum Schulsport" vorbereiten.

Das "Memorandum für den Schulsport" verfolgt das Ziel, eine Orientierung in der Diskussion um den Schulsport und die Sportlehreraus-, fort- und -weiterbildung zu geben. Verschiedene – zum Teil widersprüchliche – Stellungnahmen sind zu diesen Themen formuliert worden. Sie haben als Einzelaktionen die Diskussion aber nicht voran gebracht. Deshalb soll eine Bündelung der Positionen unter Einbeziehung aktueller – auch internationaler – Perspektiven vorgenommen werden.

Die konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe hatte bereits am 6. März 2007 in Berlin stattgefunden. Für die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft sind sowohl die Vizepräsidentin Bildung, Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich (Bayreuth) als auch der Sprecher der dvs-Sektion Sportpädagogik, Prof. Dr. Wolf-Dietrich Miethling (Kiel) in der Arbeitsgruppe tätig. Den Deutschen Sportlehrerverband vertritt der DSLV-Präsident Prof. Dr. Udo Hanke (Landau), den Fakultätentag Sportwissenschaft der 2. Vorsitzende Prof. Dr. Eckart Balz (Wuppertal) und für den Deutschen Olympischen Sportbund arbeitet die DOSB-Vizepräsidentin Bildung, Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper (Berlin) in der Arbeitsgruppe mit.

Die Arbeitsgruppe hatte sich im März über die Entwicklungsschritte zur Erstellung des Memorandums verständigt und jetzt auf der Sitzung in Augsburg die Gliederung des Papiers verabschiedet. Nun soll in den nächsten Wochen eine erste Fassung des Memorandums erarbeitet und zum dvs-Hochschultag Ende September in Hamburg zur Diskussion vorgelegt werden. Alle Mitglieder der beteiligten Verbände und alle Fachorganisationen, die im weiten Sinne mit dem Thema Schulsport beschäftigt sind, werden dann aufgefordert, zu dieser Fassung eine Stellungnahme abzugeben, die anschließend in der Arbeitsgruppe aufgegriffen, diskutiert und ggf. eingearbeitet werden. Anfang 2008 soll das Memorandum durch die Gremien der vier beteiligten Organisationen verabschiedet und Mitte 2008 auf dem gemeinsamen Kongress von dvs und DSLV in Köln veröffentlicht werden.

Weitere Informationen bei:

Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich
Universität Bayreuth
Institut für Sportwissenschaft
95440 Bayreuth
Tel.: (0921) 55-5834
Fax: (0921) 55-3468
eMail: ulrike.ungerer-roehrich@uni-bayreuth.de