Zeitschrift für Sportpsychologie

Zeitschrift für Sportpsychologie: 3 Mitherausgeberschaften ausgeschrieben – Frist: 30.04.2020

Die Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp), die DGPs und der Hogrefe Verlag schreiben mit Bewerbungsschluss 30.04.2020 die Herausgeberschaft der Zeitschrift für Sportpsychologie aus. Mit Ablauf des Jahres 2020 beenden drei Herausgeber der Zeitschrift für Sportpsychologie ihre Tätigkeit.

Ausgeschrieben werden drei Mitherausgeberschaften für die Zeitschrift für Sportpsychologie für die Jahre 2021 – 2024. Die Kandidatinnen und Kandidaten sollen im Bereich der Sportpsychologie und angrenzenden Gebieten ausgewiesen sein, möglichst auch mit einem Schwerpunkt in der angewandten Sportpsychologie. Ein Engagement des zukünftigen Herausgeberteams für offene Forschungspraktiken und Transparenz in der Forschung im Sinne der Open Science-Partnerschaft zwischen DGPs, Hogrefe-Verlag und ZPID (siehe bit.ly/2GWoWWq) wird ausdrücklich gewünscht.

Selbstnominationen sind ausdrücklich gewünscht. Im Falle einer Selbstnomination beschreiben Sie bitte, welche Impulse Sie der Entwicklung der Zeitschrift für Sportpsychologie geben können und wollen. Bitte fügen Sie ein curriculum vitae bei.

Die Mitglieder der asp und der Deutschen Gesellschaft für Psychologie sind hiermit aufgerufen, Vorschläge für Nominationen oder Selbstnominationen zu machen und diese bis spätestens 30.04.2020 (Ausschlussfrist) an die Geschäftsstelle der asp (Dr. Sebastian Brückner, office@asp-sportpsychologie.org) zu senden.

Die Auswahl der neuen Herausgeberinnen bzw. Herausgeber erfolgt durch eine Auswahlkommission, in der ein Mitglied des asp-Präsidiums (Vorsitz) sowie ein Mitglied des DGPs-Vorstands und die Herausgeber vertreten sind, im Einvernehmen mit dem Verlag.

Ausschreibung (PDF)

Suche