Verschiebung des 25. dvs-Hochschultages auf den 29.-31. März 2022

„Sport, Mehr und Meer – Sportwissenschaft in gesellschaftlicher Verantwortung“

Die Vorbereitungen zur Durchführung unseres 25. dvs-Hochschultages im September dieses Jahres in Kiel laufen auf Hochtouren. Leider leben wir jedoch gerade alle mit den Auswirkungen der „Corona-Pandemie“.

Damit wir für alle eine klare Planungssicherheit haben, hat sich das dvs-Präsidium mit den Organisatoren des 25. dvs-Hochschultages in Kiel, mit Prof. Dr. Manfred Wegner, am 19. Januar 2021 beraten, ob eine Durchführung dieser Veranstaltung wie geplant am 28. bis 30. September 2021 unter der Corona-Pandemie möglich ist. Das Organisationskomitee in Kiel und das Präsidium haben Bedenken, dass der Hochschultag mit einer Teilnehmerzahl von 500-600 Personen in gewohnter Weise (d. h. in Präsenz, wie von sehr vielen Mitgliedern gewünscht) in diesem Jahr stattfinden kann.

Die Sportwissenschaftlichen Hochschultage der dvs leben, neben dem wissenschaftlichen Programm, sehr von den Begegnungen, dem formellen und informellen persönlichen Austausch, dem gemeinsamen Sporttreiben am Morgen, dem netten Beisammensein am Abend und vielem mehr. Präsidium und Organisatoren möchten diesen Charakter auch zum Jubiläums-Hochschultag allen bieten können.
Aufgrund der unsicheren Situation, die im Moment keiner fest vorhersagen kann, haben wir entschieden den 25. dvs-Hochschultag um ca. sechs Monate zu verschieben, der neue Termin ist der 29. bis 31. März 2022 in Kiel (website www.dvs2022.de ). Sollte es auch zu dieser Zeit nicht möglich sein, eine Präsenzveranstaltung durchzuführen, wird der Hochschultag trotz aller Bedenken (s. o.) dann digital durchgeführt, eine weitere Verschiebung erfolgt nicht.

Mit der gewonnenen Zeit gehen die Planungen und Arbeiten normal weiter. Wir werden bald den Call for Papers versenden und freuen uns sehr, Ihre Einreichungen zu erhalten.

Im Hinblick auf die dvs-Hauptversammlung, die turnusgemäß im September 2021 stattfindet, wird derzeit vom dvs-Präsidium geprüft, in welcher Form diese stattfinden kann und wie satzungsgemäß und rechtssicher Beschlüsse gefasst und Wahlen durchgeführt werden können.
 
Unbenommen von dieser Entscheidung sind wir zuversichtlich, dass viele der geplanten dvs-Tagungen in diesem Jahr stattfinden können. Die Teilnehmerzahlen sind bei Jahrestagungen geringer, wodurch wir hoffen, dass die Hochschulleitungen und Landesregierungen entsprechende Genehmigungen geben werden.

Suche