Ausschreibungen asp-Preise 2021

Ausschreibung Karl-Feige-Preis 2021 & Erwin-Hahn-Studienpreis der asp
Bewerbungsfrist: 15.11.2020

Karl-Feige-Preis
Der Karl-Feige Preis wird alle zwei Jahre durch die Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vergeben. Mit diesem Preis möchte die asp hervorragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Sportpsychologie prämieren und fördern.

Grundlage der Prämierung ist die Dissertation (monographisch oder kumulativ). Bewerben können sich Kandidaten und Kandidatinnen, deren Dissertation mit mindestens „sehr gut“ bewertet wurde und die in der Regel innerhalb der vergangenen zwei zurückliegenden Jahre fertiggestellt wurde.

Der Karl-Feige Preis ist mit einem Preisgeld von € 500 dotiert. Der Preisträger oder die Preisträgerin erhält eine Einladung, die prämierte Dissertation in einem Festvortrag auf der Jahrestagung der asp 2021 (27.–29. Mai 2021) in Tübingen vorzustellen. Die Fahrt- und Übernachtungskosten sowie die Tagungsgebühr werden von der asp übernommen (gemäß asp-Reglement).

Bewerbungsschluss für den Karl-Feige-Preis 2021 ist der 15. November 2020. Die eingereichten Arbeiten werden von zwei Gutachter/innen des Scientific Boards (siehe asp Homepage) beurteilt. Auf Basis dieser Beurteilung entscheidet das Präsidium der asp über die Vergabe des Karl-Feige-Preises.
Bewerbung Die Bewerbungsunterlagen sollen auf elektronischem Wege eingereicht werden. Deswegen bitten wir darum, die Unterlagen in geeigneter Form (vorzugsweise pdf-Dateien) aufzubereiten und an nachwuchs@asp-sportpsychologie.org zu senden. Die Bewerber/innen sind aufgefordert, folgende Unterlagen einzureichen:
1) Ein Exemplar der Dissertation
2) Lebenslauf
3) Aufstellung aller Publikationen (bzw. deren Status), die zur Dissertation in einem direkten Verhältnis stehen
4) Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular (bitte sowohl eine eingescannte Kopie per E-Mail und zusätzlich das Original per Post an die Geschäftsstelle der asp schicken. Adresse: Franziska Lautenbach, Universität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultät, Sportpsychologie und -pädagogik, Jahnallee 59 in 04109 Leipzig).

Die (elektronischen) Unterlagen sind vollständig bis spätestens 15.11.2020 einzureichen.

Ausschreibung (PDF)


Erwin-Hahn-Preis 2021

Die Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) setzt sich für eine frühe Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein. Sie vergibt daher seit 2001 einen Förderpreis für die beste/n Abschlussarbeit/en von Studierenden im Bereich Sportpsychologie.

Dieser Preis wurde 2019 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der asp mit Zustimmung der Familie Hahn von "asp-Studienpreis" in "Erwin-Hahn-Studienpreis der asp" umbenannt und wurde 2020 erstmalig unter diesem Namen vergeben. Hiermit werden die Verdienste Erwin Hahns insbesondere in der Gründungsphase der asp in besonderer Weise gewürdigt.

Bewerben können sich Studierende und Absolventinnen/-en, die im zurückliegenden Jahr (15.11.2019 - 15.11.2020) eine sehr gute Examens-, Master- oder Diplomarbeit abgeschlossen haben, die sich mit einem Thema an der Schnittstelle von Psychologie, Sport und Sportwissenschaft auseinandergesetzt hat. (Bitte beachten Sie, dass Bachelor-Arbeiten nicht berücksichtigt werden).

Der Studienpreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 150 € (oder wahlweise Gutschein für eine zweitätige asp-Methodenfortbildung) verbunden. Die Preisträgerin/der Preisträger wird außerdem eingeladen, ihre/seine Arbeit auf der 53. asp-Jahrestagung (27.-29. Mai 2021) in Tübingen als Poster zu präsentieren. Die Fahrt- und Übernachtungskosten sowie die Tagungsgebühr werden von der asp übernommen (gemäß asp-Reglement).

Bewerbungsschluss für den Studienpreis 2021 ist der 15. November 2020. Die eingereichten Arbeiten werden von zwei Gutachter/innen beurteilt. Auf Basis dieser Beurteilung entscheidet das Präsidium der asp über die Vergabe des Erwin-Hahn-Studienpreises der asp.

Bewerbung
Die Bewerbungsunterlagen sollen auf elektronischem Wege eingereicht werden. Deswegen bitten wir darum, die Unterlagen in geeigneter Form (vorzugsweise pdf-Dateien) aufzubereiten und an nachwuchs@asp-sportpsychologie.org zu senden. Die Bewerber/innen sind aufgefordert, folgende Unterlagen einzureichen:
1) Exemplar der Abschlussarbeit
2) 1-seitige Kurzzusammenfassung der Arbeit
3) Lebenslauf
4) Exposé zum Interesse an sportpsychologischer Forschung
5) Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular (siehe nächste Seite; bitte sowohl eine eingescannte Kopie per E-Mail und zusätzlich das Original per Post an die Geschäftsstelle der asp schicken. Adresse: Franziska Lautenbach, Universität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultät, Sportpsychologie und -pädagogik, Jahnallee 59 in 04109 Leipzig)

Die (elektronischen) Unterlagen sind vollständig bis spätestens 15.11.2020 einzureichen.
Ansprechpartner:
Dr. Franziska Lautenbach, Ressort Nachwuchs
Tel.: +49 (0) 341 97 31785
E-Mail: franziska.lautenbach@uni-leipzig.de

Ausschreibung (PDF)

Suche