Ausschreibung Herausgeberkollegium 2022-2027

German Journal of Exercise and Sport Research – Frist: 05.01.2022

Die Zeitschrift „German Journal of Exercise and Sport Research“ („Sportwissenschaft“) ist ein international angesehenes Publikationsorgan für das gesamte Spektrum sportwissenschaftlicher Themen.
Die Zeitschrift wird gemeinschaftlich vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) im Springer Medizin Verlag (Heidelberg) herausgegeben. Für den Inhalt und die Qualität der Zeitschrift ist ein Herausgeberkollegium verantwortlich. 

Das Herausgeberkollegium ist zum 01.04.2022 neu zu besetzen.

Das Herausgeberkollegium besteht aus zwei Geschäftsführenden Herausgebern*innen („Editors-in-Chief“), die die zentrale Verantwortung für die Qualität der Zeitschrift tragen. Sie werden dabei unterstützt von bis zu sieben sog. „Associate Editors“, die jeweils Verantwortung für einen oder mehrere inhaltliche Bereiche aus dem großen Spektrum der Sportwissenschaft übernehmen (bspw. Sportsoziologie, Sportökonomie, Trainingswissenschaft, Sportpädagogik, Gesundheit usw.). 

Aktuell besteht das Herausgeberkollegium aus:
Geschäftsführende Herausgeber*innen / “Editors-in-Chief”:

  • Prof. Dr. Ralf Brand (federführend), Universität Potsdam
  • Prof’in. Dr. Claudia Voelcker-Rehage, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Herausgeber*innen / “Associate Editors”:

  • Prof. Dr. Eric Eils, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Prof. Dr. Bernd Gröben, Universität Bielefeld
  • Prof. Dr. Sebastian Kaiser-Jovy, HS Heilbronn
  • Prof. Dr. Billy Sperlich, Universität Würzburg
  • Prof. Dr. Gorden Sudeck, Universität Tübingen
  • Prof. Dr. Matthias Weigelt, Universität Paderborn
  • Prof'in. Dr. Bettina Wollesen, Universität Hamburg

Mehrere Herausgeber*innen, darunter die beiden Editors-in-Chief, haben signalisiert, dass sie für eine erneute Berufung nicht zur Verfügung stehen.

Das Herausgeberkollegium ist für den Inhalt und die Qualität der Zeitschrift verantwortlich. Es entscheidet über die Annahme und Ablehnung der eingereichten Manuskripte nach einer anonymen Begutachtung von in der Regel zwei Expert*innen. Die „Associate Editors“ organisieren dabei in Abstimmung mit den geschäftsführenden Herausgeber*innen den gesamten Prozess der Autor*innenbetreuung und Gutachter*innenauswahl für ihren thematischen Bereich. Diese Tätigkeit wird durch ein internetgestütztes Editoren-System verlagsseitig unterstützt. Die Arbeit des Herausgeberkollegiums wird durch eine Redaktion begleitet.

Die Amtszeit der Mitglieder des Herausgeberkollegiums beträgt fünf Jahre; eine Wiederbestellung ist möglich. Für die Arbeit im Herausgeberkollegium werden keine Aufwandsentschädigungen gezahlt. 
Ausgeschrieben werden bis zu sieben Positionen als „Associate Editors“ sowie die Positionen der “Editors-in-Chief” im Herausgeberkollegium für die Zeitschrift „German Journal of Exercise and Sport Research“ für den Zeitraum 01.04.2022 bis 31.03.2027.

Die Kandidat*innen sollen in einem sportwissenschaftlichen Bereich ausgewiesen sein, möglichst aber auch über Kenntnisse aus anderen Bereichen der Sportwissenschaft verfügen. Vertiefte Erfahrungen mit wissenschaftlichen Publikationen, insbesondere im Segment von internationalen wie nationalen wissenschaftlichen Zeitschriften mit Peer Review-Verfahren, sind notwendig. Selbstnominationen werden gerne entgegengenommen. 

Die Berufung der Mitglieder des Herausgeberkollegiums erfolgt durch die institutionellen Herausgeber des „German Journal of Exercise and Sport Research“ (BISp, DOSB, dvs) in Abstimmung mit dem Verlag. 

Vorschläge oder Selbstnominationen sind bis 5. Januar 2022 (Ausschlussfrist; maßgeblich ist das Eingangsdatum) an den dvs-Präsidenten Prof. Dr. Ansgar Schwirtz zu senden:
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft
Geschäftsstelle
Bei der Neuen Münze 4a 
22145 Hamburg
E-Mail: info@sportwissenschaft.de.
Im Falle einer Selbstnomination fügen Sie bitte einen Lebenslauf (CV) bei.

Suche