Ansgar Schwirtz als dvs-Präsident wiedergewählt

dvs-Hauptversammlung verabschiedet Neufassung der Satzung

Am Dienstag, 28. September 2021 tagte die dvs-Hauptversammlung (Mitgliederversammlung). Üblicherweise ist dieses Zukommen der dvs-Mitglieder eingebettet in den Sportwissenschaftlichen Hochschultag der dvs, jedoch wurde der bereits Anfang des Jahres 2021 auf den 29.-31. März 2022 in Kiel verschoben. So trafen sich rund 110 Mitglieder via Zoom, was das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ (COVFAbG, § 5 Abs. 2) ermöglichte.

In der knapp 3-stündigen Sitzung wurde neben den Berichten der 2-jährigen Arbeit des Präsidiums die aktuellen Planungsstände der zwei kommenden dvs-Hochschultage vorgestellt. Kongresspräsident Professor Manfred Wegner (Kiel) präsentierte die Schwerpunktthemen des Jubiläums-Hochschultag, der unter dem Motto „Sport, Mehr & Meer – Sportwissenschaft in gesellschaftlicher Verantwortung“ steht, vor: Sport und Klima, Sexualisierte Gewalt im Sport, Bewegungskompetenzen, Sport und Nachhaltigkeit, digitale Angebote im Sport. Beiträge können noch bis zum 31. Oktober 2021 unter www.dvs2022.de eingereicht werden.
Professor Torsten Schlesinger der Ruhr-Universität Bochum freut sich Gastgeber des 26. dvs-Hochschultag 2023 sein zu dürfen. Der Kongress wird unter dem Thema „Leistung steuern. Gesundheit stärken. Entwicklung fördern.“ stehen und auf dem Gesundheitscampus gemeinsam mit der Hochschule für Gesundheit veranstaltet. 

Um innerhalb der Online-Versammlung sicher zu stellen, dass alles nach den gesetzlichen Vorgaben bei den Abstimmungen abläuft, wurde die Firma Votingtech beauftragt, die für einen reibungslosen und einwandfreien Ablauf sorgte. Auf der Tagesordnung standen die Anträge auf die Neufassung der dvs-Satzung sowie die Einführung einer Beitragsordnung. Beide Anträge wurden von den Teilnehmenden einstimmig befürwortet und somit verabschiedet. In der Neufassung der Satzung wurden u.a. eine Präambel, die gendergerechte Sprache und der Paragraph zum Datenschutz eingeführt sowie auch zukünftig die Möglichkeit zu haben, in virtueller Form zu tagen.

Beim Tagesordnungspunkt „Wahlen“ übernahm Professor Bernd Strauß (Münster, dvs-Ehrenmitglied) die Wahlleitung. Er dankte dem Präsidium für die sehr gute Arbeit in den vergangen zwei Jahren und erinnert daran, dass die dvs am 6. Oktober 2021 bereits 45 Jahre alt wird; 1976 fand die Gründungsversammlung in München im Hofbräu-Haus statt. 
Bis zum 31. August 2021 waren die Kandidaturen von Prof. Dr. Ansgar Schwirtz (München) als Präsident, Frederik Borkenhagen (Heidelberg) als Vizepräsident Finanzen sowie für die weiteren Vizepräsident*innen Dr. Uli Fehr (Bayreuth), Prof'in. Dr. Bettina Wollesen (Hamburg) und Prof'in. Dr. Petra Wolters (Vechta) eingegangen. Prof. Dr. Eckart Balz (Wuppertal) kandidierte nach 4-jähriger Arbeit nicht mehr sowie Jun.-Prof. Dr. Ingo Wagner (Karlsruhe) nach zwei Jahren. Alle Kandidat*innen wurden mit überwältigender Mehrheit von den Mitgliedern gewählt, nahmen die Wahl an und bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Professor Schwirtz darf somit seine dritte Amtszeit (seit 2017) antreten. Er bedankte sich bei den Kolleg*innen des vorangegangenen Präsidiums für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Professor Bernd Strauß dankten allen und gab dem neu gewählten Präsidium, mit einem Augenzwinkern, auf den Weg, die 50-Jahr-Feier der dvs 2026 gerne erneut in München im Hofbräu-Haus zu planen.

Professor Ansgar Schwirtz bedankte sich bei allen Teilnehmenden und freut sich auf ein Wiedersehen Ende März 2022 in Kiel in Präsenz zum 25. Sportwissenschaftlichen Hochschultag (www.dvs2022.de). 

Suche