Die dvs Kommission Schwimmen beklagt den plötzlichen Tod von Dr. Detlef Beise

Die dvs-Kommission Schwimmen beklagt den plötzlichen Tod von Dr. Detlef Beise

Detlef Beise war über Jahrzehnte hinweg ein sehr engagierter Kollege, der den akademischen Lehrbereich des Schwimmsports maßgeblich mitgestaltet hat. Insbesondere den Bereich des Anfängerschwimmens hat er inhaltlich entscheidend bereichert. Durch die kompetente Ausbildung von Generationen Studierender verdanken wir ihm u. a., dass viele Kinder in Deutschland und über die Grenzen hinaus im Schwimmunterricht professionell und zielführend ausgebildet werden können. Auch im Rahmen nationaler und internationaler Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Trainerinnen und Trainer konnte er sein enormes Fachwissen vermitteln und die zahlreichen Publikationen weisen seine herausragende Fachkompetenz aus. An der sportwissenschaftlichen Fakultät in Leipzig wirkte er bis zuletzt als Fachgebietsleiter und Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fachgebiet Schwimmsport am Institut Bewegungs- und Trainingswissenschaft der Sportarten II.

Wir danken unserem hoch geschätzten Kollegen Detlef Beise, dass wir mit ihm zusammenarbeiten durften. Durch seinen Beitrag konnte sich die dvs-Kommission Schwimmen bei der Entwicklung von Empfehlungen der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft und des Bundesverbandes zur Förderung der Schwimmausbildung für den Schwimmunterricht an Schulen erfolgreich einbringen. Detlef Beise war in diesem Projekt einer der entscheidenden Gestalter und während dieser Arbeitsphase entstand ein warmes zwischenmenschliches Verhältnis in der Arbeitsgruppe. Detlef Beise war in seiner Art ein immer offener und sympathischer Mensch. Er wird uns sowohl dienstlich als auch privat sehr fehlen und unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Suche