SportStadtKultur
18. dvs-Hochschultag Hamburg 26.-28.9.2007

Arbeitskreise | Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr

AK 1.1: Sportwissenschaftliche Forschungsförderung durch die DFG

Leitung: Dr. Anne Brüggemann (DFG Bonn), Prof. Dr. Bernd Strauß (dvs/Universität Münster)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 205

Der Arbeitskreis will über die Forschungsförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) informieren und insbesondere Möglichkeiten, Grenzen, Vorgehen etc. bei der Beantragung sportwissenschaftlicher Forschungsvorhaben thematisieren. In einem Kurzüberblick von Frau Dr. Brüggemann, der u.a. für die Sportwissenschaft zuständigen Programmdirektorin der DFG, werden am Beginn des Arbeitskreises die zentralen Förderprogramme wie Einzelförderung (z.B. Sachbeihilfen für einzelne Projekte) oder auch koordinierte Programme (wie Graduiertenkollegs) dargestellt. Danach wird es ausreichend Raum für die Beantwortung von Nachfragen und zur Diskussion geben.

AK 1.2: Spitzensport und Gesellschaftliches Engagement

Leitung: Frederik Borkenhagen (dvs, Hamburg)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 06

Spitzensportler und Spitzensportvereine nutzen oftmals ihre herausgehobene gesellschaftliche Stellung und engagieren sich in verschiedenen sozialen Projekten. Der Arbeitskreis will untersuchen, welche Motive hinter diesem Engagement stehen und wie die jeweiligen Projekte in die Kommunikations- und Marketingstrategien der Vereine (und des Umfelds) eingebunden sind. Exemplarisch werden zwei Projekte der beiden bekannten Hamburger Fußballvereine vorgestellt und mit den Initiatoren diskutiert.

  • Katja Kraus (Hamburger Sport-Verein): Der Hamburger Weg
  • Benjamin Adrion (FC St. Pauli): Viva con Agua de Sankt Pauli

AK 1.3: Sport. Medien. Wirklichkeit.

Leitung: Prof. Dr. Jürgen Lange (Universität Hamburg)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 209

Ausgehend von einer Skizze des gegenwärtigen Diskurses zu Sport und Medien wird ein Forschungskonzept Mediensport-Wirklichkeit vorgestellt und diskutiert: seine theoretischen Grundlagen, methodologischen Prinzipien und Ergebnisse einer ersten explorativen Studie.

  • Jürgen Lange, Danny Fritz, Julia Konerding, Jana Lange, Stefan Melin & Christina Rann (Universität Hamburg): Sport. Medien. Wirklichkeit. Theoretisches und Empirisches zu einem integrativen Forschungskonzept

AK 1.4: Varia Sportspiele

Leitung: Prof. Dr. Martin Lames (Universität Augsburg)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 211

  • Daniel Link (TU Darmstadt): Zur Effektivität verschiedener Sprungtechniken im Beachvolleyball
  • Roland Leser, Manfred Uhlig & Johannes Uhlig (Universität Wien): Multimediales Taktiklernen im Fußball
  • Christoph Dreckmann, Karsten Görsdorf & Martin Lames (Universität Augsburg): Diagnostik von Verlaufsstrukturen im Handball

AK 1.5: Public-Private-Partnership – Sport im Netzwerk von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft

Leitung: Prof. Dr. h.c. Jürgen Buschmann (Deutsche Sporthochschule Köln)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 208

  • Mathias Bellinghausen (DSHS Köln): Schulsportförderung "Fit am Ball" – von Kölner Pilotstudie zum bundesweit größten privat finanzierten Präventionsprojekt
  • Ho Yoo & Mathias Bellinghausen (DSHS Köln): "Klasse in Sport – Initiative für täglichen Schulsport e.V." – Pilotprojekt zur Umsetzung des Ansatzes "bewegungsfreudige Schule"
  • Hubertus Bussmann (DSHS Köln): Mit einer "Win-Win-Situation" zu Platz drei bei der FIFA-WM 2006

AK 1.6: Bewegungsförderung in gestaltbaren Umwelten

Leitung: Ivo Hoin (Forum Spielräume, Hamburg)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 207

  • Kirsten Winkler (Hamburg): Freiräume für Bewegung gestalten
  • Rixa Gohde-Ahrens (Hamburg): Ermitteln und Umsetzen jugendlicher Freiraumansprüche
  • Martin Legge (Hamburg): Rückeroberung von Bewegungsräumen
  • Claus Krieger, Wolf-Dietrich Miethling, Jan Sohnsmeyer & Lars Wehrmann (Universität Kiel): Zur Bedeutung eines Fußball-Turniers im Rahmen der Sozialarbeit mit Obdachlosen (Homeless-People)

AK 1.7: Seitigkeitstransfer

Leitung: PD Dr. Klaus Blischke (Universität des Saarlandes)
Arbeitskreis der dvs-Sektion Sportmotorik
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 206

  • Dirk Büsch (IAT Leipzig), Niels Bender & Norbert Hagemann (Universität Münster): Leistungsasymmetrie zwischen rechter und linker Hand in Abhängigkeit manueller Erfahrungen
  • Ernst-Joachim Hossner (Universität Greifswald): "End-state comfort" beim vertikalen Stabtransport – Rechts wie links!
  • Thomas Mühlbauer, Stefan Panzer (Universität Leipzig) & Charles Shea (Texas A & M University): The transfer of movement sequences
  • Tino Stöckel (Universität Leipzig): Reihenfolgeeffekte beim beidseitigen Fertigkeitslernen – Eine Untersuchung zum Schlagwurf im Handball mit Schulkindern

AK 1.8: Kommunale Bewegungs-, Sport- und Talentförderung: Die Modelle in Düsseldorf und Hilden

Leitung: PD Dr. Theodor Stemper (Universität Wuppertal)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 105

  • Theodor Stemper (Universität Wuppertal), Clemens Bachmann & Knut Diehlmann (Sportamt Düsseldorf): Konzeptionelle Grundlagen des "Düsseldorfer Modells der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung"
  • Theodor Stemper (Universität Wuppertal), Knut Diehlmann, Clemens Bachmann, Boris Kemper (Sportamt Düsseldorf) & Claudia Wachendorf (Stadt Hilden): Motorische Fitness im Kindesalter – Düsseldorf (2003-2007), Hilden (2006-2007)
  • Clemens Bachmann (Sportamt Düsseldorf), Claudia Wachendorf (Stadt Hilden) & Theodor Stemper (Universität Wuppertal): Maßnahmen der Bewegungs- und Sportförderung in Düsseldorf und Hilden
  • Knut Diehlmann, Boris Kemper (Sportamt Düsseldorf) & Theodor Stemper (Universität Wuppertal): Talentförderung im Düsseldorfer Modell

AK 1.9: Brauchen wir intelligente(re) Fördersysteme im Nachwuchsleistungssport?

Leitung: Prof. Dr. Norbert Fessler (PH Karlsruhe), Prof. Dr. Volker Scheid (Universität Kassel)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 106

  • Volker Scheid, Helga Adolph & Andreas Albert (Universität Kassel): Talentförderung im Grundschulalter – Die Talentaufbaugruppe im hessischen Fördersystem
  • Michaela Knoll (Universität Karlsruhe) & Norbert Fessler (PH Karlsruhe): Erfolgsmodell Trainer – Schlüsselfigur im Nachwuchsleistungssport
  • Andreas Albert (Universität Kassel): Drop-out im Nachwuchsleistungssport – Eine empirische Studie an D-Kader-Athleten
  • Arne Güllich (DOSB Frankfurt am Main) & Robert Prohl (Universität Frankfurt am Main): Unabhängig und erfolgreich? – Empirische Befunde und pädagogische Interpretationen zur Nachwuchsförderung im bundesdeutschen Leistungssport

AK 1.10: Varia Sportökonomie I

Leitung: Dr. Arne Feddersen (Universität Hamburg)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 09

  • Thomas Bezold (FH Heilbronn/Künzelsau): Die Vergabe von Namensrechten an Stadien und Arenen - Fluch oder Segen für Kommunen
  • Hagen Wäsche & Alexander Woll (Universität Konstanz): Management in regionalen Sporttourismus-Netzwerken
  • Arne Feddersen & Gabriel Ahlfeld (Universität Hamburg): Geografie einer Sportstadt – Stadtökonomische Evidenz am Beispiel Hamburg

AK 1.11: Soziale Ungleichheit und Gesundheit (Arbeitskreis Hamburger Sportbund)

Leitung: Andrea Kleipoedszus (Hamburger Sportbund)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Hörsaal

  • Petra Hofrichter (Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung): Soziale Ungleichheit und Gesundheit
  • Uta Engels (DOSB, Frankfurt am Main): Soziale Ungleichheit und Gesundheit - Aktivitäten des Deutschen Olympischen Sportbundes
  • Sven Clausen (Hamburger Sportbund): Gesundheit, Wirtschaftlichkeit und demografischer Wandel: Das Projekt "Potenzial 45plus" des Hamburger Sportbundes e.V. (HSB)

AK 1.12: Krafttraining

Leitung: Hendrik Schaar (Universität Hamburg)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 212

  • Michael Fröhlich (Universität des Saarlandes), Dietmar Schmidtbleicher (Universität Frankfurt am Main) & Eike Emrich (Universität des Saarlandes): Trainingsempfehlungen ökonomisch betrachtet – exemplarisch dargestellt anhand der Trainingshäufigkeit im Krafttraining
  • Wolfgang Kemmler, Dirk Lauber (Universität Erlangen-Nürnberg), Alfred Wassermann (Universität Bayreuth) & Jerry Mayhew (Trueman State University): Effektivität maximaler Wiederholungsleistung zur Bestimmung des Einwiederholungsmaximums im dynamischen Krafttraining. Was sind die Kovariate?
  • Heinz Kleinöder, Ulrike Speicher, Andreas vom Heede & Joachim Mester (DSHS Köln): Krafttraining und Kraftdiagnostik im Kindes- und Jugendalter

AK 1.13: Effekte zum Training im Alter

Leitung: Dr. Sabine Eichberg (DSHS Köln), Dr. Michael Brach, Peter Preuß (Universität Bonn)
Mittwoch, 26.09.2007, 16.30-17.30 Uhr, Raum 08

  • Sabine Eichberg & Heinz Mechling (DSHS Köln): "MoKog" – Eine Interventionsstudie zur körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit bei Personen im höheren Erwachsenenalter und mit Alzheimer Demenz
  • Peter Preuß (Universität Bonn) & Heinz Mechling (DSHS Köln): Nahrungsergänzungsmittel und Krafttraining im Alter – Effekte einer achtwöchigen Colostrumsupplementation auf die Maximal- und Schnellkraft in einer placebokontrollierte Doppelblindstudie im Crossover-Design
  • Michael Brach (Universität Bonn), Ulrike Nieder, Frank Nieder & Heinz Mechling (DSHS Köln): Bewegungsangebote für Hochaltrige: Sportentwicklung für eine vernachlässigte Zielgruppe