Kandidatur Ethik-Rat 2020-2022: Alfred Richartz

Alfred Richartz

Prof. Dr. Alfred Richartz
Universität Hamburg
Institut für Bewegungswissenschaft

  • Studium Lehramt Sport und Geschichte an den Universitäten Bonn und FU Berlin.
  • 2. Staatsexamen mit den Fächern Sport und Geschichte.
  • 1990 Promotion und 1998 Habilitation an der FU Berlin (Sportwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Sportpädagogik und Sportsoziologie).
  • 1999 Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut.
  • 2001-2011 Professor für Sportpädagogik an der Universität Leipzig.
  • Seit 2011 Professor für Bewegungs- und Sportpädagogik an der Universität Hamburg
  • Gutachtertätigkeit für Fachzeitschriften (u.a. Sportwissenschaft, Unterrichtswissenschaft) und Drittmittelgeber (u.a. Bundesinstitut f. Sportwissenschaft).

Erfahrung in ethischen Fragen

Seit 2015 stellvertretender Vorsitzender der Lokalen Ethikkommission der Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg.
Die Lokale Ethikkommission der Fakultät Psychologie und Bewegungswissenschaft prüft auf Antrag Forschungsanträge bzw. -projekte von Mitgliedern der Fakultät auf ethische Unbedenklichkeit und stellt entsprechende Prüfbescheide aus. Seit Gründung der Kommission wurden bis dato ca. 280 Anträge geprüft. Die Arbeit der Kommission konzentriert sich deshalb im Wesentlichen auf wissenschaftsethische Problemstellungen (Informed Consent, Probandenschutz, Datenhandling, Risiko-Nutzen-Abwägung usw.), weniger auf berufsethische Fragen im Hinblick auf Berufungsverfahren, Publikationsangelegenheiten o. ä.


Prof. Dr. A. Richartz
Universität Hamburg
Institut für Bewegungswissenschaft
Arbeitsbereich Bewegungs- und Sportpädagogik
Turmweg 2
20148 Hamburg
E-Mail: alfred.richartz@uni-hamburg.de