Kinder- und Jugendsport zwischen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung

Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik
23.-25. Juni 2011 in Heidelberg

Bewegung, Spiel und Sport im Kindes- und Jugendalter gehören seit vielen Jahren zum etablierten Gegenstand sportpädagogischer Forschung und Diskussion. Einige Jahrestagungen der Sektion haben sich explizit (1991 in Paderborn & 1995 in Schnepfenthal) und andere mittelbar mit diesem Feld beschäftigt. Allerdings orientiert sich die Mehrzahl der vorliegenden Beiträge und Berichte zum Kinder- und Jugendsport ebenso wie die sportpädagogisch inspirierte Kindheits- und Jugendforschung insgesamt vermehrt an soziologischen oder psychologischen Konzepten, Theorien und Paradigmen, die dann um das Moment der emphatischen Hinwendung zum Subjekt ergänzt werden. Ähnlich wie in der erziehungswissenschaftlichen Kindheits- und Jugendforschung lassen sich folglich Defizite im Hinblick auf pädagogische Theoriekonzepte und empirische Forschungen des Kinder- und Jugendsports beobachten.

Dieses Desiderat will die Jahrestagung in Heidelberg aufgreifen und Anregungen zu einer intensiven wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Bewegungskulturen Heranwachsender geben. Die Tagung lädt dazu ein, den Kinder- und Jugendsport theoretisch wie empirisch zwischen den Polen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung zu diskutieren. In diesem Sinne können die formellen und informellen Praxen des Kinder- und Jugendsports im Schulsport, im Vereinssport oder im Freizeitsport beobachtet werden vor dem Hintergrund von Transition und Moratorium, subjektiver und gesellschaftlicher Funktionalität, Tradition und Modernisierung oder Antinomien pädagogischen Handelns. Nicht zu vergessen sind diesbezüglich auch die Felder der kommerziellen Bewegungs- und Sportangebote oder die Bewegungsförderung im Kindergarten.

Für die Hauptreferate der Tagung konnten gewonnen werden:

  • Prof. Dr. Heinz Reinders (Würzburg): "Jugendtypen zwischen Bildung und Freizeit - Bezüge zu sportlichen Aktivitäten Jugendlicher"
  • Dr. Tim Bindel (Wuppertal): "Kindheit, Jugend und der andere Sport"
  • Prof. Dr. Alfred Richartz (Hamburg): "Vereins- und Leistungssport aus pädagogischer Perspektive"
  • Prof. Dr. Petra Wolters (Vechta): "Gegenwarts- und Zukunftsorientierung im Sportunterricht"

Neben den Hauptvorträgen werden insgesamt 12 Arbeitskreise mit Kurzvorträgen zur Tagungsthematik und anderen Themen der Sportpädagogik durchgeführt. Themen der Arbeitskreise sind u.a.: "Urbane Freestylekulturen im internationalen Vergleich", "Zur Nutzung von Bewegungsräumen durch Kinder und Jugendliche", "Medien, Technologien und Bewegung", "Frühkindliche Bewegungsförderung", "Informeller Kinder- und Jugendsport", "Partizipation und Integration im Kinder- und Jugendsport", "Evaluation der Bewegungs-, Spielund Sportangebote an offenen Ganztagsgrundschulen", "Schulische Qualitätsentwicklung (Partnerschulen des Leistungssports, Ganztagsschulen)", "Das Medium und der Fall - Hochschuldidaktische Rekonstruktionen in der Fallarbeit". Darüber hinaus findet eine Posterausstellung statt, in der auch Projekte aus dem Kinder- und Jugendsport der Metropolregion Rhein-Neckar vorgestellt werden.

Die Tagung wird gemeinsam vom Institut für Sport und Sportwissenschaft (ISSW) der Universität Heidelberg und der Abteilung Sportwissenschaft/Sportpädagogik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg ausgerichtet.

Die Tagung wird am 23. Juni 2011 um 13.00 Uhr eröffnet und endet am 25. Juni 2011 um 13.00 Uhr. Für den sportpädagogischen Nachwuchs wird ein Workshop vor Tagungsbeginn durchgeführt, der bereits am 22. Juni 2011 um 15.00 Uhr beginnt. Weitere organisatorische Informationen zur Tagung sind auf der Tagungswebsite (www.dvs2011.uni-hd.de) zur Verfügung gestellt.

Kontakt:
Tagungsbüro dvs-Sportpädagogik 2011
Frederik Borkenhagen
Universität Heidelberg
Institut für Sport und Sportwissenschaft
Im Neuenheimer Feld 700
69120 Heidelberg
Tel.: (06221) 54-6100/-8622
Fax: (06221) 54-4387
E-Mail: dvs2011@uni-hd.de
Tagungswebsite: www.dvs2011.uni-hd.de