Homepage der dvs-Sektion Sportmotorik

Willkommen auf der Homepage der dvs-Sektion Sportmotorik!

Hier finden Sie alle Informationen

Zur Verbesserung der sektionsinternen Kommunikation führt die dvs-Sektion Sportmotorik eine Mitgliederliste. Interessierte dvs-Mitglieder können sich durch eine E-Mail an den Sektionssprecher (hermann.mueller@sport.uni-giessen.de) in diese Liste eintragen.

Aktuelles

Nachruf Prof. Dr. Eberhard Loosch

Im Herbst 2016 ist Prof. Dr. Eberhard Loosch nach langer Krankheit im Alter von 62 Jahren verstorben. Seit 1995 vertrat er die Fächer Bewegungslehre und Sportpsychologie in Erfurt – zunächst an der Pädagogischen Hochschule, dann an der Universität. Seine akademische Laufbahn begann er an der Universität Jena. Nach Abschluss eines Studiums im Fach Sozialpsychologie wurde er dort im Jahr 1986 promoviert. 1990 habilitierte er ebenfalls in Jena.

Diese Qualifikationsschritte vollzogen sich in einem Umfeld, das in dieser Zeit in einem grundlegenden Umbruch war. Mit den politischen Veränderungen im Rahmen der Wiedervereinigung ergaben sich auch sehr dynamische Entwicklungen bei der Zusammenführung der verschiedenen Systeme der Sportwissenschaft in Ost und West. Eberhard Loosch war einer der ersten, die den Kontakt zu Kollegen im Westen suchten und konstruktiv Kooperationen entwickelten. Die Zusammenführung der Wissenschaftler aus beiden Teilen Deutschlands führte auch dazu, dass sich die ehemalige Sektion „Bewegung und Training“ 1991 aufgrund ihrer großen Mitgliederstärke in die Sektionen „Sportmotorik“, „Trainingswissenschaft“ und „Biomechanik“ aufspaltete.

Eberhard Loosch war von Anfang an engagiertes Mitglied der neuen Sektion „Sportmotorik“. Er war Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und suchte bereits sehr früh den direkten Kontakt auch zur internationalen Motorikforschung. Er absolvierte einen längeren Forschungsaufenthalt bei Richard Schmidt in Kalifornien, aus dem er weitere neue Impulse zurück nach Deutschland brachte. Das Thema Bewegungsvariabilität rückte in der Folge in das Zentrum seines Interesses. Es zeichnete ihn in besonderer Weise aus, dass er stets offen dafür war, unterschiedliche theoretische Perspektiven mit einzubeziehen und insbesondere immer auch die historische Perspektive der Ideenentwicklung in der Wissenschaft im Blick zu haben. So konnte er Bezüge zu den gestaltpsychologischen Ansätzen der Arbeitsgruppe um Otto Klemm in Leipzig in den 1930er Jahren herstellen.

Mit dem ihm eigenen Sinn für die Zusammenhänge zwischen aktuellen Forschungsfragen und den bereits bestehenden Gedanken, Erfahrungen und theoretischen Konzepten umfasste sein Blick sowohl die aktuelle US-amerikanische Motorikforschung, aber auch die Arbeiten der russischen Tradition. Insbesondere die Arbeiten von N.A. Bernstein standen dabei in seinem Fokus. Er beschränkte sich jedoch nicht nur auf die persönliche Lektüre der Arbeiten, sondern hat sich sehr stark engagiert, diese im Original teilweise schwer zugänglichen Arbeiten der gesamten Scientific Community verfügbar zu machen. Zusammen mit Arno Müller (Leipzig) und Jürgen Court (Erfurt) organisierte er die international besetzte Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Sportwissenschaft e. V. im Juli 2012 in Leipzig unter dem Titel "N. A. Bernstein versus I. P. Pavlov - ´bedingte Reflexe revisited´". Posthum wird 2017 der von Eberhard Loosch angestoßene Nachdruck von Bernsteins "Atlas des Ganges und Laufes des Menschen" erscheinen.

Neben grundlegenden wissenschaftlichen Fragen war Eberhard Loosch aber auch in der direkten Betreuung im Leistungssport tätig. Er begleitete über viele Jahre den Bob-Sport am Leistungssportstützpunkt Oberhof. Das wissenschaftliche Werk und die Mitwirkung in der dvs-Sektion „Sportmotorik“ von erster Stunde an machen aber nur einen Teil des Menschen aus, den wir fortan vermissen werden. Die dvs-Sektion Sportmotorik trauert um einen geschätzten Wissenschaftler und um einen sympathischen Kollegen, der seine eigene Person selbst nicht in den Mittelpunkt gestellt wissen wollte, an den wir uns aber umso intensiver erinnern mögen.

Das Bild zeigt neben den Preisträgern Christa Kohler (3. von links), Anna Trojan (3. von rechts) und Dr. Franz Marschall (1. von rechts) stellvertretend für den Förderverein und die Jury.

Reinhard-Daugs-Förderpreis 2015
Am 6. März 2015 wurde auf der Tagung der dvs-Sektion Sportmotorik in München zum sechsten Mal der Reinhard-Daugs-Förderpreis für den sportwissenschaftlichen Nachwuchs für Arbeiten im Bereich der Sportmotorik verliehen. Der Preis ist mit 3.000 Euro der höchstdotierte Nachwuchspreis innerhalb der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft. Die eingereichten Beiträge wurden in einem zweistufigen Verfahren begutachtet. Auf Basis eines vierseitigen Abstracts wurden von der Jury aus allen Einreichungen drei Beiträge für den Vortrag auf der Sektionstagung ausgewählt. Im Rahmen eines separaten Veranstaltungsblocks während des Symposiums präsentierten die ausgewählten Nachwuchswissenschaftler/-innen ihren Beitrag in einem 15-minütigen Vortrag mit anschließender Diskussion. Aus der Bewertung der Abstracts und der Vorträge (Inhalt und Präsentation) wurde die abschließende Platzierung ermittelt.
Ausgezeichnet wurden auf Platz 1: Dr. Stefanie Hüttermann (Deutsche Sporthochschule Köln; Thema: Das „Attention-Window“-Modell; 2. von rechts), auf Platz 2: Dr. Christian Schlenstedt (Universitätsklinikum Kiel; Thema: Krafttraining versus Balance-Training zur Verbesserung der posturalen Kontrolle bei Patienten mit Morbus Parkinson; Co-Autoren: Paschen, S., Kruse, A., Raethjen, J., Weisser, B. & Deuschl, G.; 1. von links) und auf Platz 3: Dr. Martin Klämpfl (Deutsche Sporthochschule Köln / Universität der Bundeswehr München; Thema: The Yips – Diagnostics, Etiology, and Interventions; 2. von links).

Jahrestagung 2015: "The Athlete´s Brain" in München
Vom 5. bis 7. März 2015 wurde die 14. Jahrestagung der Sektion Sportmotorik an der TU München, am Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft von Prof. Dr. Joachim Hermsdörfer ausgerichtet. Rund 150 Mitglieder nahmen teil. Dazu kamen zahlreiche Studierende und Mitarbeiter/innen der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften.Die Tagung war ein voller Erfolg. "Unsere thematischen Schwerpunkte haben viele interessante Aspekte beinhaltet und auch die Key-Note-Vorträge unserer internationalen Experten waren herausragend", bilanziert Prof. Dr. Joachim Hermsdörfer (Organisator).
Den gesamten Tagungsbericht finden Sie hier (Verfasser Fabian Kautz, Technische Universität München)

Das 10. gemeinsame Symposium (17.-19.09.2014, Gießen) der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft mit dem Thema „Trainingsbedingte Veränderung - Messung, Modellierung und Evidenzsicherung“ bietet den Raum für ein breites Spektrum von anwendungsorientierten und grundlagenorientierten Themen. Trainignsbedingte Veränderungen sind in vielfältigen Anwendungsfeldern von zentraler Bedeutung (u. a. im Leistungssport, Rehabilitationssport und Fitnesssport) und werden aus unterschiedlichen Blickwinckeln und mit verschiedenen Schwerpunkten und Methoden in den drei beteiligten dvs-Sektionen bearbeitet. Weitere Infos...

Anlässlich 20 Jahre Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig schreibt die Zeitschrift "Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge" einen Publikationspreis zu "Perspektiven der Sportwissenschaft" aus. Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier

Die 13. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportmotorik fand vom 28. Februar bis
2. März 2013 am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Stuttgart statt. Die Tagung war gut besucht und zeichnete sich durch zahlreiche international anerkannte Hauptreferenten aus. Weitere Informationens finden Sie hier

Zum fünften Mal wurde der Reinhard-Daugs-Förderpreis für den sportwissenschaftlichen Nachwuchs im Rahmen des 13. Symposiums der dvs-Sektion Sportmotorik in Stuttgart 2013 verliehen. Der in Erinnerung an den Sportwissenschaftlicher Reinhard Daugs initiierte Förderpreis stellt den höchstdotierten Nachwuchspreis in der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft dar und wird in einem zweijährigen Turnus verliehen. In einem zweistufigen Begutachtungsprozess konnten sich in der ersten Begutachtungsrunde drei Kandidat(inn)en in einem qualitativ hochwertigen Bewerberfeld durchsetzen, die in einem separaten Arbeitskreis ihre Untersuchungen der Scientific Community vorstellen und in einer kritischen Diskussion verteidigen musste. In der Endabrechnung, in der sowohl die Schriftfassung als auch der Vortrag berücksichtigt wurden, konnte sich André Klostermann mit seinem Beitrag „„Quiet Eye“-Funktionen, eine Inhibitionshypothese und fokusspezifische Hemmungsprozesse beim Golfputten“ (Universität Bern) vor Dorothee Neuhaus „Zum Einfluss von zusätzlichen Instruktionen bei unterschiedlichen Fokusbedingungen auf das bi- & monopedale Stehen auf einem Luftkissen“ (Universität Paderborn) und Nils Balser „Neuronale Prozesse bei der Antizipation von Effekten menschlicher Handlungen“ (Universität Gießen) durchsetzen. Weitere Informationen zu diesem Nachwuchspreis finden Sie in der entsprechenden Rubrik Reinhard-Daugs-Förderpreis.

Auf der Sektionsversammlung wurde beschlossen, dass das nächste Symposium der Sektion Sportmotorik 2015 in München unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Hermsdörfer (TU München) stattfinden wird. Das nächste gemeinsame Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft wird 2014 in Gießen unter der Leitung von Prof. Dr. Hermann Müller ausgerichtet.
Zum Download: Protokoll Sektionsversammlung (PDF)

Im November 2013 wird wieder ein EMG-Workshop und EMG-Kolloquium angeboten.

Archiv

Am 19. Mai 2012 verstarb überraschend Prof. em. Dr. phil. habil. Jürgen Leirich in seiner Geburtsstadt Halle an der Saale. Einen Nachruf finden Sie hier (PDF).

 

Am 20. August 2011 verstarb Prof. Rilo Pöhlmann. Der emeritierte Bewegungswissenschaftler und Diplom-Psychologe, der bis 1991 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena lehrte, gehörte zu den herausragenden Sportmotorikern der DDR-Sportwissenschaft. Einen Nachruf finden Sie hier [PDF].

Suchen & Finden

erweiterte Suche  

Termine

08.-10.03.2017, Augsburg
Cogito, Ergo Commoveo - Multitasking im Sport

dvs-Jahrestagung der Sektion Sportmotorik
Weitere Infos

03.11.2017, Halle (Saale)
Anwendungsorientierte Einführung in die Elektromyografie
18. EMG-Workshop der dvs-Sektionen Biomechanik und Sportmotorik
Weitere Infos

04.11.2017, Halle (Saale)
18. EMG-Kolloquium der dvs-Sektionen Biomechanik und Sportmotorik
Weitere Infos