Ausbildungskonzepte im Schwimmen (Bewegungsraum Wasser) an den deutschen Hochschulen und Universitäten

Jahrestagung der dvs-Kommission Schwimmen
in Kooperation mit Universität Leipzig, IAT Leipzig, Olympiastützpunkt Leipzig sowie DSV/DSJ am 22.-23. September 2016 in Leipzig
Campus der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Diese Tagung möchte sich insbesondere aktuellen Ausbildungskonzepten für den Bereich Schwimmen (Bewegungsraum Wasser) für die Ausbildung im Sportstudium zuwenden. Die pädagogische Bedeutung des Schwimmens liegt vor allem in der Erschließung eines Bewegungsraumes mit völlig veränderten Rahmenbedingungen. Die dabei gesammelten Erfahrungen sind einzigartig und nicht austauschbar! Prinzipiell ist davon ausgehen, dass der sich im Wasser bewegende Mensch Gegenstand bzw. Objekt der Ausbildung im Schwimmsport ist. Andererseits ist unmittelbar die Vielfalt der Bezüge zum „sich im Wasser bewegenden Menschen“ sichtbar.
Der komplexe und somit nicht eindeutig fixierbare Gegenstand ergibt sich aus der Verflechtung mit unterschiedlichen Theorie- und Themenfeldern. Insbesondere werden folgende Bereiche diskutiert:

  • Personelle Ausstattung in diesem Ausbildungsbereich
  • Verankerung in verschiedenen Studiengängen
  • Stundenvolumen  und -struktur
  • Modularisierung
  • Synergieeffekte Trainerausbildung

Im Anschluss an diese Tagung besteht die Möglichkeit, an der Trainerfortbildung „Delphinbewegung im Sportschwimmen – Ziel, Funktion und Wege ihrer Ausbildung in den einzelnen Etappen des Langfristigen Leistungsaufbaus“ teilzunehmen (23.-25.09.2016).

Tagungsprogramm

Kontakt:
PD Dr habil. Wolfram Sperling
Universität Leipzig
Sportwissenschaftliche Fakultät
Institut BTW der Sportarten II
FG Schwimmsport
Jahnallee 59
04109 Leipzig
E-Mail: sperling@rz.uni-leipzig.de
www.spowi.uni-leipzig.de/dvs-schwimmen

Dr. Andreas Hahn
Universität Halle-Wittenberg
Department Sportwissenschaft
06099 Halle (Saale)
E-Mail: andreas.hahn@sport.uni-halle.de