Kampfkunst und Kampfsport in Forschung und Lehre 2012
Schwerpunkt: Beschreibung, Erklärung und Deutung des Handlungsfeldes

Jahrestagung der dvs-Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" (i.G.)
20. bis 21. September 2012 in Hamburg

Die Kampfkünste und Kampfsportarten in Deutschland stellen - ähnlich wie in allen westlichen Ländern - ein vielschichtiges Handlungsfeld dar, das noch nicht hinreichend beschrieben, erklärt und gedeutet ist. Damit sind die Hauptaufgaben der Kommission benannt.

Nach dem thematisch offenen Auftaktsymposium im April 2011 in Bayreuth, sollen in Hamburg 2012 die Hauptaufgaben in den Fokus genommen werden:

  • Was sehen wir?
  • Wie funktioniert es?
  • Warum bzw. wozu wird es getan?

Der Call for Papers erwartet entsprechend auf der beschreibenden Ebene historische, soziologische und ökonomische Zugänge, auf der erklärenden Ebene bewegungswissenschaftliche, trainingswissenschaftliche und medizinische Zugänge sowie auf der deutenden Ebene philosophische, psychologische und pädagogische Zugänge - Call for Papers (PDF). Frist: 20.05.2012

Teilnehmerkreis:
Teilnehmer sollten in Forschung und Lehre mit Kampfkunst und Kampfsport zu tun haben. Ausdrücklich erwünscht ist die Teilnahme von Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausland, aus nichtsportwissenschaftlichen Disziplinen, aus den Schulen und aus den Verbänden.

Tagungsort:
Universität Hamburg
Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft
Fachbereich Bewegungswissenschaft
Mollerstraße 10
20148 Hamburg

Organisationskollegium:
Sigrid Happ, Universität Hamburg
Olaf Zajonc, Universität Hannover
Peter Kuhn, Universität Bayreuth

Kontakt

Sigrid Happ
Universität Hamburg
Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft
Fachbereich Bewegungswissenschaft
Feldbrunnenstr. 70
20148 Hamburg
Tel.: (040) 42838-2933
Fax: (040) 42838-6986
E-Mail: sigrid.happ@uni-hamburg.de
Tagungswebsite: www.kuk2012.uni-hamburg.de