Auf- und Umbrüche sportwissenschaftlicher Geschlechterforschung

Jahrestagung der dvs-Kommission Geschlechterforschung
15.-17. November 2012 in Wien (Österreich)

Das Miteinander der Geschlechter im Sport in Bewegung zu bringen ist Zielstellung sport-/politischer Strategien und Maßnahmen. Betrachtet man die Situation in den verschiedenen Settings wie Schule, Kommune, Sportverein, Spitzensport oder inter-/nationale Sportpolitik, so mag der erste Blick nach wie vor ernüchternd sein. Auch in der bisherigen Forschung wurde vielfach beklagt, wie schwierig Auf- und Umbrüche in Systemen seien, vor dessen Hintergrund vielfältige Maßnahmen gesetzt worden sind.

Ziel dieser Kommissionstagung ist es, den Fokus verstärkt auf Details zu lenken. Zu fragen ist nach jenen Orten und Prozessen der Herstellung von Geschlecht, wo durch Dramatisierung oder auch Entdramatisierung von Geschlecht das Miteinander der Geschlechter gefördert und unausgewogene Geschlechterverhältnisse ausgeglichen werden konnten.

Die Tagung beschäftigt sich mit Fragen der Herstellung von Geschlecht im Sport, da deren Betrachtung oftmals Ansatzpunkte für eine veränderte Praxis ermöglicht. Die daraus entwickelten sport-/politischen Strategien und Maßnahmen des Aufbrechens liefern Handlungsansätze, die - normativ formuliert - selten in ihrer Wirkung und Effektivität überprüft sind.
Ein weiterer Schwerpunkt wird daher darauf gelenkt, konkrete (empirische) Ansätze und Ergebnisse im Themenfeld zu präsentieren und/oder zu hinterfragen. Dabei interessiert sowohl die Darstellung der Befunde als auch die Diskussion von Untersuchungsdesigns im Hinblick auf die Frage nach dem Aufbruch von Geschlechterverhältnissen in verschiedenen Settings.
Beispiele für Themenfelder für Beiträge sind u.a.

  • Sportverein und Sportpolitik
  • Spitzensport
  • Schule und Bildung
  • Alltag und Freizeit

Von Interesse sind dabei auch Untersuchungen aus anderen Disziplinen (z.B. Cultural Studies, Sportmanagement, …) oder Fragestellungen "am Rande einschlägiger Geschlechterforschung" in der Sportwissenschaft.

Darüber hinaus sind natürlich auch Beiträge zur ganzen inhaltlichen Breite der sportwissenschaftlichen Geschlechterforschung willkommen.

Beitragsanmeldungen (Vorträge, Poster) können bis zum 1. September 2012 vorgenommen werden. Tagungshomepage: http://dvs2012gender.univie.ac.at

Für die Hauptvorträge der Tagung sind Gespräche mit namhaften Wissenschaftler/innen vorgesehen, deren Arbeiten sich mit verschiedenen Aspekten des Themenfeldes beschäftigen:

  • Prof. Dr. Gertrud Pfister (Universität Kopenhagen)
  • Prof. Dr. Eva Kreisky / Prof. Dr. Birgit Sauer (Universität Wien, Politikwissenschaft)
  • Prof. Dr. Edgard Forster (Universität Salzburg)
  • N.N.


Ausrichterin:

Ass.Prof. Dr. Rosa Diketmüller
Universität Wien
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Abt. Bewegung- und Sportpädagogik

Organisationsteam in Wien

  • Ass.Prof. Dr. Rosa Diketmüller
  • Univ.Ass. Dr. Nadine Zillmann
  • Dr. Rudolf Müllner (angefragt)
  • Mag. Susanne Zukrigl / Sekretariat

Kontakt:
Universität Wien
Institut für Sportwissenschaft
Frau Mag. Susanne Zukrigl
Sekretariat
Auf der Schmelz 6a
A-1150 Wien (Österreich)
Tel.: +43 (1-4277) 488-11
Fax: +43 (1-4277) 488-19
E-Mail: susanne.zukrigl@univie.ac.at

Tagungswebsite: http://dvs2012gender.univie.ac.at


Im Vorfeld der Tagung findet ein Nachwuchsworkshop vom 14.-15.11.2012 statt. NachwuchswissenschafterInnen sind herzlich eingeladen, ihre Arbeiten vorzustellen und gemeinsam mit namhaften 2 ExpertInnen zu diskutieren.