Homepage des dvs-ad-hoc-Ausschusses
"Elementarbereich"

Willkommen auf der Homepage des ad-hoc-Ausschusses
"Elementarbereich" der dvs

Hier finden Sie alle Informationen

Aktuelles

Positionspapier "Frühe Kindheit und Bewegung" verabschiedet
Im September 2015 wurde vom dvs-Präsidium und dem ad-hoc-Ausschuss das Postionspapier "Frühe Kindheit und Bewegung" verabschiedet (PDF). Das Papier gliedert sich in die Bereiche "Der Stellenwert von Bewegung im Bildungssystem und in sonstigen Handlungsfeldern früher Kindheit", "Theoretische Grundlegungen zur Bedeutung von Bewegung", "Forschungsdesiderate" und "Zur Position und zu den Aufgaben der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft".

Im Jahr 2012 beteiligt sich der ad-hoc-Ausschuss Elementarbereich an zwei Ausrichtungen von Tagungen. In Bayreuth findet ein Workshop zum Thema "Kleine Forscher in Bewegung - Bildung & Bewegung in der frühen Kindheit" zu dem Prof. Ulrike Ungerer-Röhrich und Susanne Wolf vom 20. bis 21. April nach Bayreuth einladen.
"Bewegungsbildung in der Kindheitspädagogik" ist der Tagungstitel der zweiten Veranstaltung, die am 5. und 6. Juli 2012 in Berlin an Alice Salomon Hochschule stattfindet (Prof. Anja Voss).

Die erste Sitzung des ad-hoc Ausschusses 2010 fand im Vorfeld des Tagessymposiums "Frühkindliche Bewegungsbildung" am 15. April 2010 an der Universität Bremen statt. Die Ausschuss-Mitglieder haben am Symposium (16.4.) teilgenommen; ein Folgetagung soll möglichst in 2011 stattfinden (www.spowi.uni-bremen.de/home/test-symposium).

Als wesentliches Arbeitsergebnis der Ausschuss-Sitzung wurde vereinbart, dass die Mitglieder ein "Positionspapier der Sportwissenschaft zur frühen Kindheit (0-6 Jahre)" erstellen wollen. Die Thematik wird leider bislang erst von wenigen Kolleginnen und Kollegen aus der Sportwissenschaft vertreten. Mit dem Papier soll eine thematische Positionierung der Sportwissenschaft erreicht werden, die dann auch nach außen vertreten werden kann.?Interessierte Sportwissenschaftler/innen sollen zur Mitwirkung und Umsetzung des Papiers in Forschung und Lehre angeregt werden.

Die frühe Kindheit wird als ein Querschnittthema der sportwissenschaftlichen Disziplinen angesehen. Die Sportwissenschaft hat es bislang versäumt, an den zahlreichen Aktivitäten in Forschung und Ausbildung in anderen Disziplinen und Vereinigungen in ausreichendem Maße zu partizipieren. Eine Folge scheint die unzureichende Berücksichtigung der Bewegung in pädagogischen Konzepten und Ausbildungsgängen zu sein.

Das Papier soll der sportwissenschaftlichen Positionsbestimmung dienen, Aktivitäten und Umsetzungsmaßnahmen anregen und eine Vernetzung mit Partnern ermöglichen.