Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 175

Verena Oesterhelt, Jürgen Hofmann, Maren Schimanski,
Martin Scholz & Helmut Altenberger (Hrsg.)
Sportpädagogik im Spannungsfeld gesellschaftlicher
Erwartungen, wissenschaftlicher Ansprüche und
empirischer Befunde
Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik
vom 7.-9. Juni 2007 in Augsburg
Hamburg: Czwalina 2008.
316 Seiten. ISBN 978-3-88020-503-1. EUR 30,00.*

Die hohen gesellschaftlichen Erwartungen an den Sport stehen in Widerspruch zu den bisher existierenden empirischen Befunden. Ebenso wie teilweise unkritische Wirkungszusagen seitens des organisierten Sports häufig einer empirischen Basis entbehren. In diesem Spannungsfeld zwischen Erwartungen, Ansprüchen und wissenschaftlich belegter Realität ist die Sportpädagogik gefordert, Position zu beziehen.

Im Rahmen der Jahrestagung 2007 der dvs-Sektion Sportpädagogik in Augsburg wurden die daraus resultierenden Erfordernisse diskutiert und eine aktuelle Standortbestimmung vorgenommen. Die Inhalte des vorliegenden Bandes greifen dabei die Facetten des oben dargestellten Spannungsfeldes auf. Abgebildet wird zum einen ein kritischer Blick auf die Ansprüche gegenüber den Leistungen des organisierten Sports. Zum anderen dokumentieren die Texte den Stand aktueller empirischer Befunde sowie neue Ansätze in der sportpädagogischen Forschung und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um das Profil der Sportpädagogik weiter zu schärfen.

Verena Oesterhelt, Jürgen Hofmann, Maren Schimanski und Martin Scholz sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der Universität Augsburg. Helmut Altenberger ist Professor für Sportpädagogik sowie Direktor des Instituts für Sportwissenschaft.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Bestellen Sie den Band bei der dvs-Geschäftsstelle. Die Auslieferung erfolgt umgehend über den Feldhaus Verlag gegen Rechnung zzgl. Versandkosten.

*dvs-Mitglieder erhalten bei Bestellungen über die dvs-Geschäftsstelle einen Nachlass von 25% auf den Ladenpreis.