Spitzenleistungen und Sportpsychologie: Der Weg zu Olympia

48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp)
5. bis 7. Mai 2016 in Münster

Die Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) als Fachgesellschaft für Sportpsychologie, wird vom 5. bis zum 7. Mai 2016 ihre jährlich stattfindende 48. Jahrestagung in Münster, traditionell beginnend an Himmelfahrt, durchführen. Die Tagung steht ganz im Zeichen des Leistungssports und der anstehenden olympischen Spiele und wird unter dem Motto: "Spitzenleistungen und Sportpsychologie: Der Weg zu Olympia", gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft durchgeführt. Die Hauptvorträge beschäftigen sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit Spitzensport und Sportpsychologie.

  • Prof. Dr. Clare McMahon (Swinburne University, Melbourne, Australien) wird zu „Movement and cognition: decisions and evaluations of complex actions“ referieren.
  • Prof. Dr. Andrea Petroczi (Kingston, UK) wird als international renommierte Doping-Forscherin zu “Where Are We Now and Where Are We Going with Doping Behaviour Research? A Critical Appraisal of Current Knowledge and Implications for Future Directions” vortragen.
  • Prof. Dr. David Fletcher (Loughborough, UK) arbeitet u.a. als angewandter Sportpsychologe und renommierter Forscher mit Olympiateilnehmern und wird daher mit seinem Vortrag Olympic Performance: What does the Theory and Research tell us?“ und einem Praxisworkshop die Bandbreite der Themen unterstützen.

Das Programm der Tagung wird neben den Keynotes natürlich Arbeitskreise, eine Podiumsdiskussion, Impulsreferate, eine Senior Lecture, Posterpräsentationen und zahlreiche Referate und Vorträge zum Thema beinhalten. Wie immer werden zahlreiche Praxisworkshops von renommierten und erfahrenen Sportpsychologinnen und Sportpsychologen angeboten, die in der angewandten Sportpsychologie tätig sind. 

Der asp Studienpreis sowie der Posterpreis für das beste Poster werden an Nachwuchswissenschaftler/innen verliehen.

In und um Münster selber gibt es verschiedene Stützpunkte, an denen sich Sportler/innen auf die Olympischen Spiele vorbereiten. Die Einbindung der Stützpunktverantwortlichen und /oder einzelner Sportler/innen ist ein erklärtes Ziel der Ausrichter/innen der Tagung. Selbstverständlich sind auch Beiträge willkommen, die nicht direkten Bezug zum Tagungsthema haben.

Die Tagung richtet sich an alle, die in der Theorie und/oder Praxis der Sportpsychologie tätig sind, aber auch an Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bereichen mit sport- und bewegungsbezogenen Fragestellungen sowie an alle anderen Interessierte. Herzlich willkommen sind natürlich Nachwuchswissenschaftler/innen, denen durch die Teilnahme am Kongress die Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterbildung und Vernetzung gegeben werden soll.

Erwartet werden ca. 300-400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Am Donnerstag, den 05.05.2016 wird ein Get-together in unmittelbarer Nähe zum Tagungsort stattfinden, am Freitag wird ein Kongressdinner in Münsters Innenstadt angeboten, um in informeller Atmosphäre die Themen der Tagung weiter zu besprechen.

Termine:
Einsendeschluss Abstracts: 31.01.2016
Rückmeldung zu Abstracts: 15.03.2016
Ende Frühbuchungsfrist: 31.01.2016

Tagungsgebühr:

  • bis 31.01.2016:
    190 EUR für Mitglieder, 220 EUR kooper. Mitglied, 250 EUR Nicht-Mitglied, 120 EUR Studierende
  • bis 22.04.2016:
    230 EUR für Mitglieder, 260 EUR kooper. Mitglied, 290 EUR Nicht-Mitglied, 160 EUR Studierende
  • vor Ort:
    270 EUR für Mitglieder, 300 EUR kooper. Mitglied, 330 EUR Nicht-Mitglied, 200 EUR Studierende

Tagungsort:
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Fürstenberghaus
Domplatz 20-22
48143 Münster

Tagungsleitung:
Prof. Dr. Bernd Strauß

Kontakt:
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Barbara Halberschmidt
Institut für Sportwissenschaft
Horstmarer Landweg 62b
48149 Münster
Tel.: (0251) 83-31806
E-Mail: info@asp2016.de

Tagungswebsite: www.asp2016.de