dvs-Kommission Sportspiele

Über die Kommission

Als Fortsetzung der sog. Internationalen Berliner Sportspiel-Symposien, die bis 1993 durchgeführt wurden, veranstaltete die dvs gemeinsam mit dem Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Roth im Herbst 1996 ein Sportspiel-Symposium. Aufgrund des großen Interesses an dieser Veranstaltung und an der Sportpiel-Thematik insgesamt (schließlich bestehen schon seit den 1980er Jahren die Kommissionen Fußball und Tennis in der dvs) wurde die Gründung einer Kommission Sportspiele vorbereitet.

Die Kommission wurde durch die Hauptversammlung der dvs am 23. September 1997 in Bayreuth eingesetzt, u.a. mit der Empfehlung, "in der dvs keine weiteren Kommissionen für einzelne Sportspiele zuzulassen." Im Herbst 1998 fand dann in Jena die erste Jahrestagung der Kommission Sportspiele als "1. Sportspiel-Symposium der dvs" statt.

Die Kommission Sportspiele bietet allen sportspielinteressierten Kolleginnen und Kollegen aus den Hochschulen, aber auch den Lehrwarten, Trainern und Wissenschaftskoordinatoren der Sportspiel-Fachverbände, die Möglichkeit, über aktuelle Forschungsergebnisse aus den Sportspielen zu berichten und neue Trends zu diskutieren. Da die Sportspiel-Symposien der dvs alle zwei Jahre stattfinden, bietet sich für die Sportspiel-Kommissionen der dvs die Möglichkeit, das Sportspiel-Symposium als Plattform des Austausches, der übergreifenden Diskussion aktueller Forschungsfragen und für den Transfer in die Praxis zu nutzen. In den Jahren zwischen den Sportspiel-Symposien können die einzelnen Kommissionen dann ggf. in eigenen Symposien besondere, fachspezifische Fragen ihres Sportspiels diskutieren. Dieses Vorgehen wurde durch gemeinsame Beschlüsse der Kommissionsleitungen in Köln (2004) und in Flensburg (2006) regelmäßig erneuert und wird vom Präsidium der dvs unterstützt.

Sprecher der dvs-Kommission Sportspiele

1998-2000: Prof. Dr. Werner Schmidt (Jena/Essen)
2000-2004: Prof. Dr. Klaus Roth (Heidelberg; gf.), Prof. Dr. Jürgen Schwier (Gießen)
2004-2008: Prof. Dr. Dr. Markus Raab (Flensburg/Köln)
2008-heute: PD Dr. Dirk Büsch (Leipzig)