Homepage der dvs-Sektion Sportpädagogik

Willkommen auf der Homepage der dvs-Sektion Sportpädagogik!

Hier finden Sie alle Informationen

Aktuelles

Paderborner Forum 2017

Am 22.02.2017 fand an der Universität Paderborn das 2. Forumstreffen der Sportpädagogik statt, das gemeinsam vom Sprecherrat der dvs-Sektion und der DGfE-Kommission vorbereitet und durchgeführt wurde. An dem Treffen nahmen 23 Kollegen/innen aus 15 sportwissenschaftlichen Instituten teil.

Anknüpfend an das erste Forumstreffen wurden zunächst Stärken, Schwächen und Potenziale der Sportpädagogik in verschiedenen Feldern diskutiert. Vertiefend wurden schließlich die Themen

(a) empirische Sportpädagogik und Forschungsvernetzung,
(b) Internationalisierung und Publizieren,
(c) Sportlehrerbildung sowie
(d) Selbstverständnis und Kernthemen der Sportpädagogik

in Arbeitsgruppen behandelt und dabei Entwicklungsperspektiven und erste Maßnahmen angedacht.

Übergeordnetes Ziel ist es, die Sichtbarkeit und Anschlussfähigkeit der Sportpädagogik in wissenschaftlichen und sportpraktischen Feldern zu stärken. Die entstandenen Diskussionslinien werden auf nachfolgenden Treffen weitergeführt und konkretisiert, sodass wirkungsvolle Maßnahmen initiiert werden können. Darüber hinaus soll der Dialog auf der Sektionstagung der dvs für ein interessiertes Publikum geöffnet werden. Ein entsprechender Beitrag wurde eingereicht.

Alle interessierten Mitglieder der dvs-Sektion Sportpädagogik sowie Partnerkommission in der DGfE sind – unabhängig von offiziellen Funktionen – herzlich eingeladen, sich an der Diskussion und Weiterentwicklung zu beteiligten. Wer an folgenden Treffen gerne teilnehmen möchte, meldet sich bitte per E-Mail beim Sprecherrat.

v.l.n.r.: Lena Gabriel, Erin Gerlach, Ralf Sygusch, Verena Oesterhelt & Sabine Reuker

Neuer Sektions-Sprecherrat gewählt
In ihrer Mitgliederversammlung vom 26.05.2016 in Frankfurt am Main hat die dvs-Sektion Sportpädagogik den neuen Sprecherrat gewählt. Prof. Dr. Ralf Sygusch (Erlangen) wird zum Sprecher ernannt und der neue Rat durch drei Vertreter/innen komplettiert: Prof. Dr. Erin Gerlach (Potsdam),  Ass.-Prof. Dr. Verena Oesterhelt (Salzburg) und Prof. Dr. Sabine Reuker (Paderborn). Die neue Vertretung des wiss. Nachwuchses ist Lena Gabriel (Paderborn). Dieser fünfköpfige Sprecherrat wird informell erweitert durch Prof. Dr. Claus Krieger (Hamburg) und PD Dr. Tim Bindel (Wuppertal), die sich im Dezember 2016 zur Wahl als Sprecher und Stellvertreter der DGfE-Kommission Sportpädagogik stellen werden. In einer siebenköpfigen Besetzung sollen dann in Zukunft die Belange der Sportpädagogik als Sektion der dvs und Kommission der DGfE in gemeinsamer Arbeit koordiniert werden.

Ommo-Grupe-Preis 2016 verliehen
Anlässlich der Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) an der Goethe-Universität Frankfurt wurde jetzt zum fünften Male der Ommo-Grupe-Preis für hervorragende Dissertationen und Habilitationen auf dem Gebiet der Sportpädagogik verliehen. Die Übergabe fand im Rahmen einer Feierstunde im Kaisersaal des Frankfurter Römer statt. Eine fünfköpfige Jury hatte aus sieben eingereichten Arbeiten zwei als preiswürdig erachtet. Der erste Preis ging an Dr. Benjamin Zander von der Technischen Universität Dortmund für seine von Prof. Jörg Thiele betreute Dissertation mit dem Thema „Lebensweltlicher Schulsport – sozialisationstheoretische Grundlagen und didaktische Prinzipien“. Die Arbeit wird nun kostenneutral für den Autor in einer Reihe des Meyer & Meyer Verlages (Aachen) publiziert.
Den zweiten Preis in Form einer anerkennenden Belobigung erhielt Dr. Christian Ernst von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Sein Thema lautete: „Professionalisierung – Bildung – Fachkultur. Rekonstruktionen zur berufsbiografischen Entwicklung von Sportlehrer/innen“. Die Arbeit wurde betreut von Prof. Wolf-Dietrich Miethling. Der Ommo-Grupe-Preis zur Förderung des sportpädagogischen Nachwuchses in der dvs erinnert an das akademische Wirken von Prof. Ommo Grupe (1930-2015), dem Nestor der Sportwissenschaft und insbesondere der Sportpädagogik in Deutschland. Der langjährige Direktor des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Tübingen war u.a. auch Vizepräsident im Deutschen Sportbund. Auf der turnusmäßigen Mitgliederversammlung der dvs-Sektion Sportpädagogik wurde Prof. Ralf Sygusch (Uni Erlangen-Nürnberg) einstimmig zum neuen Sprecher für den nicht mehr kandidierenden Prof. Bernd Gröben (Uni Bielefeld) gewählt.
Die nächste Jahrestagung mit dem Thema „Sportwissenschaft im pädagogischem Interesse“ wird im Juni 2017 vom Institut für Sportwissenschaft der Leibniz Universität Hannover in enger Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Niedersachsen ausgerichtet.

Zum Gedenken an Ommo Grupe
Perspektiven auf das Wirken von Grupe von drei Generationen

Mit dem Tod Ommo Grupes verliert die Sportwissenschaft eine Persönlichkeit, die nahezu 50 Jahre zur fachlichen Gründung und Fortentwicklung in Deutschland maßgeblich und mitunter entscheidend beigetragen hat.  Sein Wirken hat universitäre Strukturen wie auch inhaltliche Orientierungen ermöglicht, die den fachlichen Kern der Sportwissenschaft bis heute prägen. Diese kohäsive Kraft wird uns künftig fehlen.
Angesichts der vielfältigen Impulse, die Ommo Grupe im wissenschaftlichen Diskurs zugeschrieben werden müssen und hinsichtlich seines produktiven Engagements in verschiedenen Gremien des Sports ist es nicht verwunderlich, dass seine Würdigung schnell überfordert. Dem entsprechend haben mit Elke Grimminger, Michael Krüger und Dietrich Kurz drei Generationen des sportwissenschaftlichen Kollegiums ihre jeweiligen Perspektiven zu Papier gebracht (siehe hier bzw. Download, PDF).   

Bernd Gröben (Sprecher der dvs-Sektion Sportpädagogik)

Ommo-Grupe-Preis 2014
Auf der Jahrestagung 2014 wurde zum vierten Mal der Ommo-Grupe-Preis vergeben: Preisträger ist Dr. Tim Bindel von der Bergischen Universität Wuppertal. Der Titel seiner Habilschrift lautet "Bedeutung und Bedeutsamkeit sportlichen Engagements in der Jugend".
Insgesamt wurden acht Arbeiten eingereicht, die allen auf sehr hohem Niveau lagen. "Insgesamt dokumentieren die 8 eingereichten Arbeiten, die von den Gutachterinnen und Gutachtern gut bis sehr gut eingestuft wurden, dass es um den wissenschaftlichen Nachwuchs innerhalb der Sportpädagogik nicht gerade schlecht bestellt ist. Die Arbeit von Tim Bindel besticht nach Aussage der Gutachterinnen und Gutachter durch ihren innovativen Charakter, ihr theoretisches wie methodisches Design und ist zudem sprachlich sehr originell verfasst", Prof. Dr. Peter Frei (Juryvorsitzender 2012-2014).
Die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft Sektion Sportpädagogik vergibt in Kooperation mit dem Meyer & Meyer Verlag alle zwei Jahre den Ommo-Grupe-Preis. Die Arbeit des/der Preisträgers/in wird beim Meyer & Meyer Verlag veröffentlicht.

Vom 1. bis 3. Mai 2014 fand die Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik an der Universität Kiel zum Thema „Schul-Sport im Lebenslauf“ statt. Rund 150 Teilnehmer/innen konnten drei Hauptvorträgen sowie Beiträge in zwölf Arbeitskreisen und Postervorträgen beiwohnen. Im kommenden Jahr wird die Jahrestagung an der Ruhr-Universität Bochum zum Motto „Sportpädagogische Praxis – Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie“ vom 30. April bis 2. Mai ausgerichtet. Für 2016 konnte die Goethe-Universität Frankfurt als Ausrichter gewonnen werden, die zum Thema „Bildungsforschung im Sport“ einladen.
Auf der Mitgliederversammlung der Sektion Sportpädagogik in Kiel wurde der Sprecherrat neu gewählt. Prof. Dr. Ingrid Bähr stand nach sechs Jahren Zugehörigkeit nicht mehr als Sprecherin zur Wahl. Die Mitglieder wählten Prof. Dr. Bernd Gröben (Uni Bielefeld) zum Sprecher, Prof. Dr. Ralf Sygusch (Uni Erlangen) wurde als Stellvertreter ebenso wie Prof. Dr. Elke Grimminger (Uni Hamburg) als Nachwuchssprecherin in ihrem Ämtern bestätigt.

Zeitschrift für Sportpädagogische Forschung (ZSF) - 1. Ausgabe erschienen (6/2013)
Mit der neuen "Zeitschrift für Sportpädagogische Forschung" wird das Ziel verfolgt, die wissenschaftlichen Diskurse zu den Phänomenen Bewegung, Spiel und Sport in den Perspektiven von Erziehung, Bildung, Sozialisation und Unterricht zu fördern. In das Blickfeld können dabei alle Praxisfelder des Sports und des Bewegungskultur geraten, in denen pädagogische Fragestellungen eine Rolle spielen (z. B. Schulsport, Vereinssport, selbstorganisierter Sport). Die Vielfalt sportpädagogischer Themen und Forschungsansätze erhält somit ein offenes Forum, das - orientiert an wissenschaftlicher Substanz und gesellschaftlicher Relevanz  - die Entwicklungen im Feld der Sportpädagogik darstellen, diese zugleich kritisch hinterfragen oder auch zukunftsbezogen modellieren lässt.
Flyer (PDF)
Abonnement-Antrag (PDF)
Verlags-Website

26. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 2013 & Satellitenworkshop Nachwuchs
Die 26. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 2013 wird in Hamburg zum Thema „Evaluation in der Sportpädagogik – Internationale und nationale Perspektiven“ vom 30. Mai bis 1. Juni 2013 unter Leitung von Prof. Dr. Claus Krieger, Prof. Dr. Ingrid Bähr und Prof. Dr. Alfred Richartz ausgerichtet. Aktuell besteht ein verstärktes (sport)wissenschaftliches, aber auch bildungspolitisches Interesse und Engagement im Bereich der Evaluation von Bildungsinstitutionen. So sind rege Aktivitäten zur Festschreibung von Leistungsstandards, zur Modellierung empirisch fassbarer bewegungs- und persönlichkeitsbezogener Kompetenzen und zur Entwicklung motorisch orientierter Leistungstests zu verzeichnen. Als Keynote-Speaker wurden bereits Dr. Michael Quinn Patton (Minnesota, US), Prof. Dr. Achim Conzelmann (Bern), Prof. Dr. André Gogoll (Magglingen) sowie Prof. Dr. Knut Schwippert (Hamburg) eingeladen. Die Anmeldefrist endet am 28. Februar 2013, der Call for Papers am 15. Februar 2013. Weitere Infos finden Sie hier


Im Vorfeld der Jahrestagung (29.-30.05.2013) wird eine Satellitentagung für Nachwuchswissenschafler/innen mit dem Titel „Wege der Erkenntnisgewinnung in der Sportpädagogik“ stattfinden. Es werden auf methodologischer und theoretischer Ebene Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Wege der Erkenntnisgewinnung diskutiert sowie unterstützende Computerprogramme vorgestellt. Die Workshops sind teilnahmebegrenzt. Es sind Nachwuchswissenschaftler/innen aus der Disziplin Sportpädagogik sowie aus verwandten Fachrichtungen eingeladen. Die Frist zur Beitragseinreichung endet am 15. Februar 2013. Weitere Infos finden Sie hier

Wahl Sprecherrat 2012-2014
Bei der 25. Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik in Magglingen wurde bei der Sektionsversammlung ein neuer Sprecherrat gewählt. Die Mitglieder vor Ort wählte als neue Sprecherin Prof. Dr. Ingrid Bähr (Uni Hmaburg). Neue stellvertretende Sprecherin ist Prof. Dr. Petra Wolters (Uni Vechta), für weitere zwei Jahre wurde Jun.-Prof. Dr. Elke Grimminger (Uni Hamburg) als Nachwuchssprecherin bestätigt. (Opens internal link in current windowKontakt)
Die Jahrestagung 2013 wird in Hamburg zum Thema "Evaluation in der Sportpädagogik - Internationale und nationale Perspektiven" vom 30. Mai bis 1. Juni stattfinden.

25. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 2012
Die Jahrestagung 2012 wird gemeinsam von der Pädagogischen Hochschule Fachhochschule Nordwestschweiz und Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen (EHSM) in Magglingen (Schweiz) vom 07.-09.06.2012 zum Thema "Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit" ausgerichtet.
Im Vorfeld der Jahrestagung laden die Organisatoren zur Nachwuchstagung ein, "Forschungsmethoden und internationales Publizieren (Fit for Future)", die bereits am 06.06.2012 in Magglingen beginnt.

Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 2011
Die Jahrestagung 2011 fand vom 23. bis 25. Juni 2011 in Heildelberg mit rund 200 Teilnehmern zum Thema "Kinder- und Jugendsport zwischen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung" statt.? Im Vorfeld der Tagung (22.-23. Juni 2011) trafen sich 35 Nachwuchswissenschaftler/innen zum Nachwuchs-Workshop "Forschungsmethoden und Standardisierung in der Sportpädagogik". Die Mitgliederversammlung wählte eine neue Nachwuchssprecherin, Dr. Elke Grimminger (Uni Freiburg) für den ausscheidenden?Dr. Martin Stern (Mainz).?

Zum dritten Mal wurde im Rahmen der 24. Sektionstagung Sportpädagogik 2011 in Heidelberg in Kooperation mit dem Meyer & Meyer Verlag ein sportpädagogischer Nachwuchspreis / Ommo-Grupe-Preis?vergeben. Ahmet Derecik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat für seine Arbeit "Der Schulhof als bewegungsorientierter Sozialraum. Eine sportpädagogische Untersuchung zum informellen Lernen in Ganztagsschulen"den Ommo-Grupe-Preis in Heildelberg gewonnen.
Foto: v.l. Prof. Dr. Wolfgang Miethling, Frank Krümmer, Ahmet Derecik & Ommo Grupe.

In diesem Jahr wird die Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg in Kooperation mit der Abteilung Sportpädagogik der PH Heidelberg ausgerichtet. Die Tagung, die vom 23.-25. Juni 2011 stattfindet, befasst sich mit dem Thema "Kinder- und Jugendsport zwischen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung". Bereits vom 22. bis 23. Juni wird der Nachwuchsworkshop der Sektion ausgetragen. Weitere Infos

Nach Fertigstellung des Memorandums Schulsport hat die dvs den ad-hoc-Ausschuss Schulsport mit der Umsetzung dessen beauftragt. Alle Informationen zum Memorandum Schulsport und zum ad-hoc-Ausschuss finden Sie hier.

Die Jahrestagung 2010 fand vom 3. bis 5. Juni 2010 in Bielefeld zum Thema "Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft" statt. Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier. Im Vorfeld der Tagung (2.-3. Juni 2010) fand ein Nachwuchstreffen statt (Infos hier).
Die Mitgliederversammlung wählte einen neuen Sprecherrat: Prof. Dr. Peter Frei (Hildesheim/Sprecher), Prof. Dr. Ingrid Bähr (Hamburg/stellv. Sprecherin), ?Dr. Martin Stern (Mainz/vertreter der sportpädagogischen Nachwuchswissenschfatler/innen). Kontakt

Die Bremer Sportwissenschaftlerin Britta Kolbert wurde bei der Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik am 11. Juni 2009 in Hildesheim für ihre Dissertation "Ein sinnverstehender Zugang zur Gestaltung von Bewegungs-, Spiel- und Sportunterricht" mit dem Ommo-Grupe-Preis ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung, die die Sektion zum zweiten Mal nach 2007 vergeben hat, ist die Veröffentlichung der Arbeit im Meyer & Meyer Verlag verbunden.