Homepage der dvs-Sektion Sportinformatik

Willkommen auf der Homepage der dvs-Sektion Sportinformatik!

Hier finden Sie alle Informationen

Aktuelles

Goldene Ehrennadel der dvs an Jürgen Perl
Am 30. September 2015 wurde Prof. Dr. Jürgen Perl im Rahmen der dvs-Hauptversammlung in Mainz die Goldene Ehrennadel der dvs für seine Verdienste überreicht (Präsidiumsbeschluss vom 22.06.2015, Leipzig).
Jürgen Perl hat große Verdienste um die dvs: Er ist „Gründungsvater“ der dvs-Sektion Sportinformatik, die sich als erfolgreiche Sektion seit nunmehr fast 20 Jahren bewährt hat. Weiterlesen...

Jahrestagung 2016 in Magdeburg
Das 11. Symposium der Sektion Sportinformatik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) wird vom 14.-16. September 2016 bereits zum zweiten Mal, nach der Tagung 2006, in Magdeburg am Lehrstuhl Sport und Technik/Bewegungswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg stattfinden. Weiterlesen...

Jahrestagungen 2014 in Wien
Das 10. Symposium der Sektion Sportinformatik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) wird vom 10.-12. September 2014 zum ersten Mal in Wien am Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport der Universität Wien stattfinden.
Die Sportinformatik hat sich in den letzen Jahren zu einer bedeutenden Teildisziplin und einem wichtigen Anwendungsgebiet der Sportwissenschaften entwickelt. Illustrative Beispiele hierfür sind die Konstruktion und Optimierung von Sport- und Trainingsgeräten, die Entwicklung von Mess- und Diagnosesystemen sowie die Modellierung und Simulationen von sportbezogenen Prozessen.
Ziel des Symposiums ist es, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zu einem Austausch über den aktuellen Forschungs- und Entwicklungsstand zusammenzubringen.
Weitere Infos finden Sie hier

Das 9. Symposium der dvs-Sektion Sportinformatik wurd vom 12.-14.09.2012 vom Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft der Universität Konstanz ausgerichtet. Im Rahmen der Tagung fand die Mitgliederversammlung der Sektion statt, die einen neuen Sprecherrat gewählt hat. Als Sektionssprecher wurde Prof. Dr. Martin Lames (TU München) gewählt, den Sprecherrat ergänzen Dr. Daniel Link (TU München), Prof. Dr. Thomas Jaitner (TU Dortmund), Prof. Dr.  Jürgen Perl (Mainz), Prof. Dr. Kerstin Witte (Magdeburg) und Prof. Dr. Josef Wiemeyer (TU Darmstadt).

Im Rahmen des Workshops der Sektion zum Thema "Gegenstand und Anwendungsfelder der Sportinformatik" fand am 22. Mai 2008 in Augsburg die Sektionsversammlung statt. Dort wurde der Sprecherrat der Sektion neu gewählt: Als Sprecher im Amt bestätigt wurde Prof. Dr. Josef Wiemeyer (Darmstadt). In den Sprecherrat gewählt wurden Prof. Dr. Jürgen Edelmann-Nusser (Magdeburg), Dr. Daniel Link (Darmstadt) und Prof. Dr. Jürgen Perl (Mainz). Das Protokoll der Versammlung finden Sie hier (PDF).

Im Januar 2009 wird im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn eine Sonderausstellung zum Thema "Computer.Sport - Technik die bewegt" eröffnet. Die Ausstellung wird bis Juni 2009 geöffnet sein. Nähere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter www.computer-sport.org. Die Sonderausstellung Computer.Sport will auf eindrucksvolle Weise zeigen, inwieweit der Computer im Sport eingesetzt wird und den Sport - und somit auch den Menschen - unterstützt. Damit will die Ausstellung auch demonstrieren, dass der Computer keineswegs von sportlicher Betätigung abhalten muss, vielmehr dem Sport und dem Menschen hilft. Nach dem Jahr der Informatik 2006, in dem die besondere Bedeutung der Informatik im Sport deutlich wurde, ist dies ein weiterer Höhepunkt in der öffentlichen Wahrnehmung dieses interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsbereichs. Die dvs und Mitglieder der dvs-Sektion Sportinformatik sind an der Sonderausstellung beteiligt.

Besonderes Highlight des Informatikjahres 2006 war das Forschungsschiff "MS Wissenschaft", das vom 18. Mai bis 18. September 2006 in Deutschland unterwegs war und zahlreiche deutsche Städte anlief. Auf dem Schiff wurden verschiedene Exponate gezeigt, die die Vielfalt der Schnittstellen zwischen Sport und Informatik verdeutlichten. Die Exponate wurden u.a. durch die Universitäten aus Darmstadt, Münster und Hohenheim, durch die Deutsche Sporthochschule Köln sowie durch das Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) gemeinsam mit dem Olympiastützpunkt Berlin. Die nachfolgenden Fotos zeigen das Schiff und einige Exponate (Anklicken vergrößert die Bilder).