Positionspapiere

Um den sportwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, sehen wir es als unsere Aufgabe an, auf die Entwicklung der Struktur des Qualifikationsprozesses Einfluss zu nehmen. Prinzipiell werden dafür von uns zwei Wege eingeschlagen.

Erstens: Dokumentation des "Ist-Zustandes": Unter welchen Bedingungen und mit welchen Berufschancen arbeitet der sportwissenschaftliche Nachwuchs?

Zweitens: Formulierung eines aus unserer Sicht wünschenswerten "Soll-Zustandes": Wie sollten die Arbeitsbedingungen des sportwissenschaftlichen Nachwuchses in Hinblick auf den Qualifikationsprozess beschaffen sein?

Insgesamt geht es uns darum, dazu beizutragen, den Qualifikationsprozess so zu gestalten, dass sich die Lage der Nachwuchswissenschaftler/innen, die Arbeitsqualität und das Ansehen unseres Faches verbessern.