Bericht zum Nachwuchsworkshop der Sektion Trainingswissenschaft 2014

Die dvs-Sektion Trainingswissenschaft hat am 16.-17. September 2014 im Vorfeld des 10. gemeinsamen Symposiums der Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft in Gießen einen Nachwuchsworkshop ausgerichtet. An der Veranstaltung nahmen 16 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus ganz Deutschland und der Schweiz (eine Teilnehmerin) teil.

Neben einem Überblicksreferat zur Modellbildung in der Trainingswissenschaft und einer Diskussionsrunde zu „Erfolgreich Forschen im Leistungssport, Gesundheits- und Präventionssport sowie Schulsport, Kinder und Jugendsport“ konnten die Teilnehmenden ihre Forschungsarbeiten bzw. -vorhaben in kleinen Arbeitsgruppen mit jeweils zwei Mentoren ausführlich vorstellen und gemeinsam diskutieren.

Ferner hatten die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in 1 zu 1 Gespräch mit einem Mentor die Möglichkeit, gezielt ihre Problem und Fragstellungen zu besprechen. Dieses Angebot wurde von den Teilnehmenden sehr begrüßt und zahlreich angenommen. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem sportlichen Abend in geselliger Runde.

Unter Berücksichtigung der eingereichten Themen bzw. Schwerpunkte konnten folgende Mentoren gewonnen werden:

  • Prof. Dr. Alexander Ferrauti (RU Bochum)
  • Prof. Dr. Urs Granacher (Uni Potsdam)
  • PD Dr. Olaf Hoos (Uni Würzburg)
  • Prof. Dr. Thomas Jaitner (TU Dortmund)
  • Prof. Dr. Mark Pfeiffer (Uni Mainz)
  • PD Dr. Ilka Seidel (IAT Leipzig)

Impressionen