Zeitschrift Sportwissenschaft erstmals unter neuem Namen erschienen

Editors' Selection: Der Sportwissenschaftler als Unternehmer im Wissensmarkt

Die erste Ausgabe der nun unter dem Titel German Journal of Exercise and Sport Research weitergeführten Zeitschrift Sportwissenschaft ist nun erschienen und auch online verfügbar.

Dem Springer Verlag verdanken wir die Möglichkeit, auch weiterhin aus jeder Ausgabe einen Beitrag auswählen zu dürfen, der für drei Monate „open access“, d. h. ohne Zugriffsbeschränkungen im Internet zur Verfügung steht. Die Auswahl fiel uns dieses Mal besonders schwer, denn Heftausgabe 1-2017 ist eine sehr besondere: Eine so große Anzahl äußerst renommierter Autoren, die mit ihren Beiträgen ein so großes Spektrum an sportwissenschaftlichen Teildisziplinen und Herangehensweisen an sportwissenschaftliche Themen und Forschung abdecken, hat es schon sehr lange nicht mehr gegeben. Vielleicht konnten wir schon etwas Appetit machen, einmal einen Blick ins Heft zu werfen? Wir sind stolz, Ihnen die ganz exzellenten wissenschaftlichen Beiträge von Gertrud Pfister et al., Markus Raab, Alfred Rütten, Matthias Schierz und Wolf-Dietrich Miethling, von Volker Schürmann und von Karen Zentgraf et al. zur ersten Heftausgabe heute ans Herz legen zu dürfen.

Gleiches gilt selbstverständlich für den aus diesem Heft als Editors’ Selection ausgewählten Beitrag von Eike Emrich (Universität des Saarlandes) und Lutz Thieme (Hochschule Koblenz). Ihr Beitrag Der Sportwissenschaftler als Unternehmer im Wissensmarkt, vermag in vielerlei Hinsicht nachdenklich zu machen, zeigt er doch vor allem, wie sehr sich das Handeln von Wissen-Schaffenden und Strukturen, die sich diesen im derzeitigen Umfeld Sport und Sportwissenschaft bieten, gegenseitig bedingen. An wem läge es denn, eher ungünstige Umstände zu verändern und Gelingensfaktoren stattdessen zu pflegen? Diese und noch viele andere Fragen lassen sich vor dem Hintergrund der umsichtigen Analysen der beiden Autoren – unserer Meinung nach – ganz vortrefflich diskutieren. Jedoch, sicher wollen Sie sich ihr eigenes Bild dazu machen. Wir wünschen Ihnen eine gewinnbringende Lektüre!

Beste Grüße
Prof. Dr. Ralf Brand & Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage
Geschäftsführende Herausgeber

DOWNLOAD Editors' Selection

Suchen & Finden

erweiterte Suche