Stefanie Hüttermann gewinnt den Publikationspreis Sportwissenschaftlicher Nachwuchs 2015

Kölner Sportwissenschaftlerin gewinnt mit ihrer Dissertation

v.l.n.r. Prof. Roland Naul (WGI), Dr. Svenja Kamper, Dr. Stefanie Hüttermann, Dr. Iris Güldenpenning und Prof. Kuno Hottenrott.

Mit ihrer 2014 an der Deutschen Sporthochschule Köln angenommenen Dissertation "Das 'Attention-Window'-Modell: Eine Exploration verschiedener Einflussfaktoren auf die Größe und Form des visuellen Aufmerksamkeitsfokus im Sport" (Betreuer: Daniel Memmert & Otmar L. Bock) ist Dr. Stefanie Hüttermann, die am Institut für Kognitions- und Sportspielforschung der Deutschen Sporthochschule Köln angestellt ist, die Erstplatzierte des "Publikationspreises Sportwissenschaftlicher Nachwuchs 2015".

An dem Wettbewerb um diesen Preis, den die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft gemeinsam mit dem "Verein zur Förderung des sportwissenschaftlichen Nachwuchses" vergibt, nehmen automatisch alle Arbeiten, die in der Schriftenreihe "Forum Sportwissenschaft" des Vereins innerhalb der dvs-Schriftenreihe erscheinen, teil.

 

Stefanie Hüttermann setzte sich mit ihrer Arbeit, die noch 2015 in der Reihe "Forum Sportwissenschaft" erscheinen wird, gegen fünf andere Schriften durch, die im Wettbewerbszeitraum (1.07.2013-30.06.2015) publiziert wurden - 12 Arbeiten hatten sich um diesen Wettbewerb beworben. Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. Kuno Hottenrott (Halle/S.; dvs), Prof. Dr. Henning Plessner (Heidelberg; dvs), Prof. Dr. Ulrike Burrmann (Dortmund; Verein) und Prof. Dr. Elke Gramespacher (Windisch; Verein), kam hier zu einer Einschätzung.

Den zweiten Platz belegte Dr. Iris Güldenpenning mit ihrer Dissertation "Cognitive reference frames of complex movements. The role of expertise for the visual processing of action-related body postures". Diese Arbeit wurde 2014 an der Universität Bielefeld angenommen. Iris Güldenpenning ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department Sport und Gesundheit der Universität Paderborn. Der Erstgutachter ihrer Dissertation in Bielefeld war Prof. Dr. Thomas Schack (Zweitgutachter: Prof. Dr. Matthias Weigelt, Uni Paderborn). Das Buch ist 2015 als Band 25 der Reihe "Forum Sportwissenschaft" (Band 245 der dvs-Schriftenreihe) erschienen.

Als Drittplatzierte des dvs-Publikationspreis 2015 durfte sich Dr. Svenja Kamper freuen. Ihre Dissertation "Schüler im Sportunterricht – Eine empirische Untersuchung zur Aufdeckung und Beschreibung von Schülerpraktiken" wurde 2014 an der Technischen Universität Dortmund angenommen. Svenja Kamper ist Lehrbeauftragte am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Technischen Universität Dortmund. Begutachtet wurde die Dissertation in Dortmund von Prof. Dr. Michael Bräutigam und Prof. Dr. Jörg Thiele. Das Buch wird 2015 in der Reihe "Forum Sportwissenschaft" erscheinen.

Die Preisträgerinnen des insgesamt mit 3.000,00 Euro dotierten "Publikationspreises Sportwissenschaftlicher Nachwuchs", gefördert durch das Willibald Gebhard Institut (WGI), wurden beim 22. dvs-Hochschultag 2015 in Mainz im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 30.09.2015 von dvs-Präsident Prof. Dr. Kuno Hottenrott, dem Vorsitzenden des Vereins zur Förderung des sportwissenschaftlichen Nachwuchses, Dr. Florian Loffing sowie Prof. Dr. Roland Naul (WGI) ausgezeichnet.

Suchen & Finden

erweiterte Suche