Neuerscheinungen 50 (18.04.2012)

Martin Engelhardt, Birgit Franz, Georg Neumann & Arndt Pfützner (Red.)
26. Internationales Triathlon-Symposium Niedernberg 2011 (Triathlon und Sportwissenschaft, Band 23). Hamburg: Czwalina 2012. 92 Seiten. ISBN 978-3-88020-584-0. EUR 12,00.


27 Jahre Triathlonverein Deutscher Ärzte und Apotheker und die Ausdauer hält an: Band 23 der Reihe Triathlon und Sportwissenschaft liegt nun bereits vor. Für die Entwicklung des Triathlonsports in Deutschland hatte dieser Verein große Bedeutung. Insbesondere die wissenschaftlichen Symposien, die seit 1986 jährlich organisiert und in dieser Reihe dokumentiert sind, haben dazu beigetragen, dass dem Triathlonsport der Hauch des Verrückten genommen und das Triathlon in die Reihe der modernen Sportarten als Live-Time-Sport eingereiht wurde. Triathlon hat sowohl für den Hochleistungssport als auch für den Breitensport ein breites Angebot. 2011 fand das 26. Triathlon-Symposium in Niedernberg statt. Das fachlich gute und auch teilnehmerstarke Symposium war eingebettet in einer hervorragend organisierten Ärztetriathlonmeisterschaft. Der 23. Band der Schriftenreihe "Triathlon und Sportwissenschaft" dokumentiert weiterhin eine einzigartige Kontinuität im Bereich der deutschen Spitzensportverbände. Mit den Beiträgen wollen die Autoren insbesondere den Trainern, Ärzten und auch den interessierten Athleten selbst wissenschaftliche Beiträge in schriftlicher Form zukommen lassen.

Thomas Gronwald
Hirnaktivität im Sport. Analyse der zentralnervalen Aktivierung während definierter Ausdauerbelastungen auf dem Fahradergometer unter Normoxie und Hypoxis. (Schriften zur Sportwissenschaft, Band 103). Hamburg: Dr. Kovac 2012.
264 Seiten. ISBN 978-3-8300-6410-7. 85,00 EUR.

Zielstellung der Arbeit ist es, neue Erkenntnisse im Hinblick auf die Hirnaktivität, registriert mit Hilfe der Elektroenzephalografie (EEG), während sportlicher Akutbelastungen und verschiedener Belastungsregimes bei ausdauertrainierten Radsportlern zu gewinnen. Es gilt dabei herauszufinden, wie stark der Sportler während der sportlichen Belastung zentralnerval beansprucht wird, welche zentralnervalen Reaktionen unterschiedlich normierte Ausdauerprogramme und verschiedene Belastugsnormative auslösen und wie die Erkenntnisse zur weiteren Individualisierung und gezielten Reizsetzung im Ausdauersport beitragen können. Die erfassten Daten sollen dabei helfen, die Belastungs-Beanspruchungs-Interaktion auf zentralnervaler Ebene in Bezug auf etablierte biologische Messgrößen zu beurteilen. Die Studien wurden im gemeinsamen Labor des Departments Sportwissenschaft und des An-Instituts für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung e.V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg durchgeführt.

Gregor Nimz
Der Sportpsychologe im Trainerstab. Entwicklung eines system-theoretischen Modells zielführender Kommunikationsbeziehungen im Spitzensport. (Schriften zur Sportpsychologie, Band 8). Hamburg: Dr. Kovac 2012. 246 Seiten. ISBN 978-3-8300-6277-6. 78,00 EUR.


Dieses Buch beschäftigt sich mit den Faktoren, die zu einem pädagogisch-psychologisch tragfähigen Verhältnis zwischen Sportpsychologen einerseits und Athleten, Trainern, Trainerstab, Umfeld sowie öffentlichkeit andererseits beitragen. Dazu wurden renommierte sportpsychologische Experten mit langjährigen Erfahrungen in der Praxis des Spitzensports interviewt, um deren Agieren in der Praxis zu beleuchten. Im Forschungsprozess wurde auf Grundlage der Datenauswertung das System-theoretische Modell zielführender Kommunikationsbeziehungen von Sportpsychologen im Spitzensport (kurz Modell der ZKS) entwickelt. In diesem werden sowohl die Kompetenzen von Sportpsychologen, die für die Bewältigung der Praxisanforderungen des Spitzensports bedeutsam sind, als auch die förderlichen Kommunikationsbeziehungen zwischen dem Sportpsychologen und den im Spitzensport beteiligten Personen, dargestellt. Dabei wird insbesondere auf die zirkulären Wechselwirkungen der einzelnen Systeme eingegangen. Die Implikationen des entwickelten Modells werden aus theoretischer und praxisorientierter Perspektive diskutiert. Zudem werden zukünftige Forschungsfragen aufgeworfen.?

Lorenz Peiffer & Henry Wahlig
Juden im Sport während des Nationalsozialismus. Ein historisches Handbuch für Niedersachsen und Bremen. Göttingen: Wallstein 2012. 411 Seiten. 34,90 EUR.

Die Geschichtswissenschaft hat das Engagement von Juden in Turn- und Sportvereinen vor und während des Nationalsozialismus bislang weitestgehend vernachlässigt. Im vorliegend Band werden die sportlichen Aktivitäten jüdischer Sportler/innen erstmals in einem größeren regionalen Rahmen untersucht. Mehr als 40 Lokalstudien auf dem Gebiet der heutigen Bundesländer Niedersachsen und Bremen zeigen, auf welch vielfältige Weise sich Juden vor 1933 in paritätischen Vereinen engagierten, um dann meist noch im Jahr der NS-Machtübernahme aus ihren Vereinen ausgeschlossen zu werden. Einen Schwerpunkt leiden die Untersuchungen auf die Entwicklung während der NS-Zeit, diesich in größeren Städten wie Hannover und Bremen, aber auch in kleinen Landgemeinden wie Twistringen oder Bentheim, zu wichtigen Eckpfeilern des jüdischen Sozial- und Alltagsleben in der Verfolgungszeit entwickelten.

Annette Ruth Hofmann (Hrsg.)
Sport in den USA. (German and American Studies in Sport, Band 6). Münster: Waxmann 2012. 232 Seiten. ISBN 978-3-8309-2626-9.
34,90 EUR.

Die USA gelten als die führende Sportnation. Doch was wissen wir wirklich über den amerikanischen Sport, außer dass Baseball, American Football und Cheerleading aus diesem Land stammen? Was versteht man unter Begriffen wie Athletics, Intercollegiate Sports, Intramural Sports, Title IX, Physical Education, Super Bowl oder dem "Y"? Bisher gibt es nur wenig deutschsprachige Literatur über den amerikanischen Sport, seine Strukturen und Ausprägungsformen. Dieses Buch soll diese Lücke ein wenig schließen. Die einzelnen Beiträge, die von namhaften amerikanischen und deutschen Sportwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern verfasst sind, zeigen, dass der Sport in den USA eine ganz andere Struktur als der deutsche Sport mit seinem Vereinswesen aufweist.

Eike Emrich, Christian Pierdzioch & Martin-Peter Büch unter Mitarbeit von Florian Bischoff
Europäische Sportmodelle - Gemeinsamkeiten und Differenzen in international vergleichender Perspektive. (Reihe Sportökonomie, Band 13). Schorndorf: Hofmann 2011. 320 Seiten.
ISBN 978-3-7780-8373-4. 29,90 EUR.

Mit dem Vergleich europäischer und internationaler Sportmodelle wird ein zentrales Thema der Sportökonomik präsentiert. Dabei wird festgestellt, dass die den Sport prägenden Institutionen ursächlich für die verschiedenen Organisationsformen des Sports in Europa und den USA stehen. Im kontinentalen Vergleich zeigen sich Bereiche, in denen das europäische und amerikanische Sportmodell nicht stark differieren; es gibt aber auch Bereiche, in denen Unterschiede deutlich wahrzunehmen sind.

Christian Krüger & Wolf-Dietrich Miethling (Hrsg.)
Sporttheorie in der gymnasialen Oberstufe. Schorndorf: Hofmann 2011. 304 Seiten + CD-ROM. ISBN 978-3-7780-8680-3. 29,90 EUR.

Dieses Werk stellt Unterrichtsmaterialien bereit, mit deren Hilfe Lehrende wie Lernende Alltagswissen über den Sport mit theoretischen Erkenntnissen aus den Theoriefeldern der Sportwissenschaft verknüpfen können.
Es gliedert sich in drei Teile: 1. Sportwissenschaftliche Grundlagen - Fragen, Theorien, Befunde - beziehen sich auf acht ausgewählte Theoriefelder: Sportpädagogik, Sportsoziologie, Sportpsychologie, Sportmedizin, Bewegungswissenschaft, Sportinformatik, Sportökonomie und Trainingswissenschaft. In Teil 2 werden spezifische Einblicke über relevante Phänomene aus dem Sport, dem Sportunterricht oder der Bewegungskultur in unserer Gesellschaft geliefert: Körpererfahrung, Ästhetik, Risiko, Leistung, Spiele, Gesundheit, Trendsport, Fairness, Doping und Sportunfälle. Teil 3 beinhaltet Anregungen und Hilfen für die unterrichtliche Auseinandersetzung mit den Beiträgen.

Karl-Heinrich Bette, Felix Kühnle & Ansgar Thiel
Dopingprävention. Eine soziologische Expertise. (Reihe Körperkulturen). Bielefeld: transcript 2012. 232 Seiten.
ISBN 978-3-8376-2042-9. 25,80 EUR.


Der organisierte Sport hat bislang zahlreiche Versuche unternommen, Doping nicht nur mit Kontrollen, sondern auch durch Prävention zu bekämpfen.
Dieses Buch bietet die erste soziologische Studie, in der die Möglichkeiten und Grenzen präventiver Maßnahmen im Spitzensport kritisch-konstruktiv ausgelotet werden. Die Autoren analysieren die Mechanismen, die Doping hinter dem Rücken der Akteure immer wieder neu erzeugen, und durchleuchten auf dieser Erkenntnisgrundlage die wichtigsten Präventionsinitiativen im deutschen Sport. Konkrete Empfehlungen, wie zukünftig mit der Dopingproblematik umgegangen werden könnte, machen den Band über Sportsoziologie und -wissenschaft hinaus auch für Funktionäre und Sportler/-innen interessant.

Christian Kunert
Rücken Vital. Präventives Rückentraining. (Reihe Gesundheit und Fitness, Band 1). Schorndorf: Hofmann 2012. 160 Seiten.
ISBN 978-3-7780-1121-8. 18,00 EUR.

Das Buch beschreibt ein standardisiertes Übungsprogramm im Gesundheitssport und bildet eine qualitätsgesicherte Basis für Kurs- und Übungsleiter zur Durchführung von Wirbelsäulen- und Rückenkursen. Strukturell besteht es aus 10 Übungseinheiten zu je 90 Minuten und wurde unter aktuellen sportwissenschaftlichen und gesundheitssportlichen Aspekten entwickelt. Inhaltlich wird nach einer kurzen theoretischen Einführung, in der u. a. der Aufbau des Programms beschrieben wird, jede einzelne Programmsequenz von der Aufwärmphase bis zur Entspannung vorgestellt und mit einer Vielzahl an praktischen Spiel- und Übungsbeschreibungen in Wort und Bild versehen. Detaillierte Stundenbilder runden das Werk ab und machen es zu einem Leitfaden für die Trainingspraxis.

Christian Kunert & Jörg Szepanski
Aqua Vital. Gesunde Fitness im Wasser. (Reihe PRAXISideen, Band 52). Schorndorf: Hofmann 2011. 144 Seiten. ISBN 978-3-7780-2521-5. 16,90 EUR.


Das Buch "Aqua Vital - Gesunde Fitness im Wasser" beschreibt ein standardisiertes Übungsprogramm im Wasser und bildet eine qualitätsgesicherte Basis für Kurs- und Übungsleiter im Gesundheitssport. Es besteht aus 10 Einheiten zu je 60 Minuten und wurde unter aktuellen sportwissenschaftlichen und gesundheitssportlichen Aspekten entwickelt. Inhaltlich wird nach einer kurzen theoretischen Einführung, in der u. a. der Aufbau des Programms beschrieben wird, jede einzelne Übungseinheit von der Aufwärmphase bis zur Entspannung dargestellt. Detaillierte Stundenbilder sowie eine Vielzahl an entsprechenden Übungsbeschreibungen in Wort und Bild, runden das Werk ab.

Sabine Hafner, Klaus Reischle, Wolfgang Schmid &
Janina Donalies-Vitt
Schwimmfix. Schwimmen fix gelernt! Schorndorf: Hofmann 2012. 112 Seiten. ISBN 978-3-7780-8720-6. 14,90 EUR.

Das Programm Schwimmfix zeigt Lehrern, Übungsleitern und Trainern praxisorientiert, wie Vorschul- und Schulkinder schnell schwimmen lernen können! Schwimmfix ist theoriebasiert sowie an der Schulpraxis orientiert und berücksichtigt die motorischen Voraussetzungen der Schwimmanfänger im Grundschulalter, die Organisationsstrukturen der Grundschulen, Vereine und Schwimmschulen, die Schwimmhallensituation sowie die die didaktischen Voraussetzungen der Lehrenden.

Ralph Ritzmann
Schwimmen mit Wellenbewegungen. Neue Schwimmstile und eine neue Wendetechnik. (Reihe PRAXISideen, Band 53). Schorndorf: Hofmann 2012. 168 Seiten. ISBN 978-3-7780-2531-4. 16,90 EUR.

Das Potential von Wellenbewegungen wird im Schwimmsport nur ansatzweise erschlossen. Dieser Band beschreibt Grundlagen und schwimmtechnische Ausführungen zur Thematik einer autonomen Wellentechnik und zum Schwimmen mit Wellenbewegungen im Allgemeinen. Eine systematische Darstellung der schwimmtechnischen Möglichkeiten macht auf vier weitgehend neue Schwimmstile aufmerksam. Im Vordergrund steht die Wellentechnik in Brust- und Rückenlage. Zudem wird eine neue Variante des Schwimmstils Rückengleichschlag gezeigt, wie auch eine erweiterte Variante des Kraulschwimmens.
Der zentrale Schwimmstil "Wave", die Wellentechnik in Brustlage, zeichnet sich als einfacher und vielseitiger Bewegungsablauf aus und kann auch über längere Distanzen eingesetzt werden. In Kombination mit der Drehwende wird attraktives Streckenschwimmen mit durchwegs harmonischen und ausgesprochen gesunden Bewegungen möglich.
Im Rahmen der Praxisintegration werden verschiedene Lernwege zur Wellentechnik hin aufgezeigt. Dazu werden Übungen und Spiele vorgestellt und methodische Ansätze für das Schulschwimmen formuliert.

Peter Lange
Fußball - Spielend vom Anfänger zum Leistungskicker. Wiebelsheim: Limpert 2012. 200 Seiten. ISBN 978-3-7853-1774-7. 16,95 EUR.

Schnörkellos verfolgt der Verfasser dieses Praxisbuches nur ein Ziel: durch Motivation und Einbringung spielerischer Elemente vorhandene Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen aufzunehmen und in angemessenen Schritten deren fußballerisches Leistungsvermögen zu steigern. Der modulare Aufbau erlaubt Trainern, Übungsleitern und Sportlehrern, die individuellen Fähigkeiten zu erkennen und gezielt zu fördern. Dieser Ansatz macht es möglich, dass auch Fortgeschrittene großen Nutzen aus diesem didaktisch ausgereiftenBuch ziehen können, da sie jederzeit, entsprechend ihres Leistungsstandes, "einsteigen" können.

Brigitte Glas
Spiel und Spaß für kleine Sportler. 30 abenteuerliche Bewegungsgeschichten für drinnen und draußen. Wiebelsheim: Limpert 2012. 104 Seiten. ISBN 978-3-7853-1848-5. 16,95 EUR.

Wie kann man Kinder und Jugendliche dafür begeistern, sich zu bewegen und gleichzeitig dabei noch vieles zu lernen, was sie für den Alltag fördert und fordert? Ganz einfach: mit diesen von Brigitte Glas zusammengetragenen Bewegungsgeschichten! Alle Geschichten beginnen mit einem Erzähltext und führen über konkret beschriebene Aktionen zu einem jeweils definierten Ziel. Und das Beste: sie lassen sich sofort umsetzen! Das benötigte Material wird stets genannt und ist schnell beschafft.

Jürgen Leirich, Hans-Günther Bernstein & Dr. Ingrid Gwizdek
Turnen an Geräten. Band 2: Barren - Reck - Stufenbarren.
(Reihe PRAXISideen, Band 47). Schorndorf: Hofmann 2011. 152 Seiten. ISBN 978-3-7780-0471-5. 16,90 EUR.

Der zweite Band von Turnen an Geräten widmet sich den Grundlagenübungen an den Geräten Barren, Reck und Stufenbarren. Dabei werden besonders die Aspekte des Lehrens und Lernens, der Methoden, der Fehlerkorrektur und des Helfens und Sicherns herausgearbeitet. Das Turnen / Gerätturnen gehört zu den Grundsportarten und wird als die "Kinderstube des Sports" bezeichnet, denn hier können vielfältige Bewegungs- und Körpererfahrungen gesammelt werden.

Manfred Stephan
Kleine Ballspielschule für Grundschulkinder. Wiebelsheim: Limpert 2012. 120 Seiten. ISBN 978-3-7853-1861-4. 14,95 EUR.

Kinder im Grundschulalter besitzen die besten Voraussetzungen, sich Ballspielvermögen und koordinative Fähigkeiten anzueignen, um den Grundstein für spätere Erfolge in den großen Sportspielen zu legen. Das vom Autor entwickelte und hier vorgestellte Konzept reicht von einfachen bis zu schwierigen und komplexen Übungen und lässt sich damit in der gesamten Grundschulzeit einsetzen. Aufbauend auf einzelnen Übungen, mit denen die Kinder Ballfertigkeiten wie Prellen, Dribbeln, Schießen, Köpfen, Werfen und Fangen trainieren, können diese dann mit Hilfe der vorgestellten Gruppenspiele vertieft werden. Sowohl die Übungen als auch die Spiele sind nach Schwierigkeitsgraden und koordinativen Fähigkeiten sortiert, so dass Lehrer und Übungsleiter aller Sportarten hier fündig werden.

Peter Hirtz, Gudrun Ludwig, Dagmar Lühnenschloß, Bernd Dierks & Dr. Hans-Joachim Vilkner
Reaktion. (Reihe PRAXISideen, Band 54). Schorndorf: Hofamnn 2012. 176 Seiten. ISBN 979-3-7780-2541-3. 18,00 EUR.

Dieser Band führt die Publikationen zu den koordinativ bedingten Bewegungskompetenzen im Sport in der Reihe "Praxisideen" (bisher Gleichgewicht, Bewegungsgefühl, Orientierung) fort und beschäftigt sich mit der Reaktion im Sport. Im Zentrum des Bandes stehen Vermittlungskonzepte und Übungskataloge für das Vorschulalter,den Schulsport, Seniorensport und das leistungsorientierte Training. Darüber hinaus werden Vermittlungsbesonderheiten bei Menschen mit Aufmerksamkeitsstörungen und beeinträchtigter kognitiver Leistungsfähigkeit dargelegt. Abschließend werden konkrete Möglichkeiten der Diagnostik der Reaktion aufgezeigt.

Tina Pfitzner
Bewegungsspiele für Senioren. Wiebelsheim: Limpert 2012.
112 Seiten. ISBN 978-3-7853-1830-0. 14,95 EUR.

"Wer rastet - der rostet" sagt ein altes Sprichwort. Bewegung und Fitness ist daher wichtig, vor allen Dingen, wenn man altersbedingt ohnehin schon etwas eingeschränkter in seinen Bewegungsabläufen ist. Weil damit auch nicht mehr so jede Übung "passt" liefert dieses Praxisbuch bewährte, abwechslungsreiche und motivierende Spiel- und Übungskonzepte für Menschen im fortgeschritteneren Lebensalter die auch berücksichtigen, dass das Leistungsvermögen innerhalb einer Gruppe meist sehr heterogen ist.