Anja Kunick dvs-Geschäftsführerin in Vertretung

Anja Kunick vertritt Geschäftsführerin Jennifer Franz, die ab Juni 2016 in Mutterschutz und anschließend in Elternzeit geht. Sie hat am 15. April ihren Dienst bei der dvs angetreten und wird bis September 2017 das Amt der Geschäftsführerin in Halle (Saale) ausfüllen.

Die 41-Jährige hat an der Universität Leipzig Betriebswirtschaftslehre studiert und nach ihrem Abschluss zur Diplom-Kauffrau ein Zweitstudium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg aufgenommen, das sie 2006 als Magistra Artium in Sportwissenschaft abgeschlossen hat.

Die gebürtige Leipzigerin war ab 2006 beim Sächsischen Fußball-Verband für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, bevor sie 2011 im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes während der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft den Bereich Medien im Spielort Dresden leitete. Von 2012 bis 2014 führte sie hauptamtlich die Geschäfte des Bundesliga-Vereins Frauenfußball USV Jena. Darüber hinaus wurde sie von der FIFA für diverse Fußball-Weltmeisterschaften als Media Officer engagiert und war zuletzt in Brasilien 2014 und Kanada 2015 im Einsatz.

Anja Kunick ist seit ihrer Kindheit dem Fußball sehr verbunden, den sie aktiv als Spielerin und später auch als Schiedsrichterin bis hin auf FIFA-Ebene ausübte. Seit 2014 engagiert sie sich ehrenamtlich für die Förderung von Schiedsrichterinnen und ist als Schiedsrichterbeobachterin im DFB-Bereich unterwegs. 2014/15 nahm sie als Mentorin am Mentoring-Programm des DOSB teil.

Neben ihrer Tätigkeit bei der dvs (0,5 Stelle) ist Kunick als freiberufliche Kommunikationsberaterin tätig.

Tätigkeit in der dvs-Geschäftsstelle in Hamburg beginnt am 1. Mai 2010

Die 30-jährige Sportwissenschaftlerin Jennifer Franz aus Bingen am Rhein wird neue Geschäftsführerin der dvs. Sie nimmt die Tätigkeit zum 1. Mai 2010 in der dvs-Geschäftsstelle in Hamburg auf. Der langjährige dvs-Geschäftsführer Frederik Borkenhagen wechselt zum 1. Juni 2010 an die Universität Heidelberg.

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau nahm Jennifer Franz ihr Studium in Sportwissenschaft (mit den Nebenfächern Volkswirtschaft und Politikwissenschaften) 2001 an der Universität Osnabrück auf. 2004 wechselte sie an die Universität Stuttgart und schloss dort mit der Magisterprüfung 2006 ab. Ihre Magisterarbeit über die Neuausrichtung einer Verbandspublikation entstand aus einer Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schwimm-Verband. Dem Schwimmsport ist sie seit ihrer Kindheit verbunden, war bis 2003 als Leistungssportlerin und später als Trainerin und Schwimmlehrerin aktiv. Zuletzt arbeitete Jennifer Franz für den Deutschen Turner-Bund in Frankfurt. Dort war sie Projektmitarbeiterin im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit beim Organisationskomitee des Deutschen Turnfestes 2009 in Frankfurt, betreute anschließend den Relaunch der DTB-Website und war in die Vorbereitung der Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums "150 Jahre Deutsche Turnfeste" eingebunden. Verschiedene Praktika im Bereich Marketing sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit komplettieren ihren beruflichen Werdegang.

"Mit Frau Franz haben wir eine sehr kompetente Bewerberin für die vielfältigen Arbeiten in der Geschäftsführung gewinnen können. Dies war das einstimmige Votum der fünfköpfigen Auswahlkommission", so dvs-Präsidentin Dorothee Alfermann. "Für die Einarbeitung in das komplexe Aufgabenfeld wird ihr Frederik Borkenhagen zunächst noch zur Seite stehen, aber ich denke, Frau Franz wird sich bald eigenständig zurechtfinden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!"

Neben ihrer Tätigkeit für die dvs (0,5 Stelle) ist sie im Verlagswesen (Edition Czwalina im Feldhaus Verlag) tätig.