Memorandum zum Schulsport

Rückmeldungen zur 2. Entwurfsfassung bis zum 20.06.2009 erbeten

Zur Situation des Schulsports in Deutschland wurden in den vergangenen Jahren von verschiedenen Organisationen zahlreiche, teils widersprüchliche programmatische Stellungnahmen, Orientierungshilfen, Aktionsprogramme und Resolutionen vorgelegt, die als Einzelaktionen der jeweils beteiligten Institutionen oder Interessensverbände die Diskussion zur Verbesserung der Situation des Schulsports und der Sportlehreraus-, fort- und -weiterbildung nicht wesentlich voran gebracht haben.

Ziel dieses gemeinsamen, von der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), dem Deutschen Sportlehrerverband (DSLV) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) getragenen Memorandums ist es deshalb, diese unterschiedlichen Positionen zu einem konsensfähigen Strategie- und Positionspapier zusammenzufassen.

Nachdem im Mai 2008 eine erste Fassung des Memorandums vorgelegt und diskutiert worden ist, liegt jetzt eine überarbeitete, zweite Fassung (Stand: 6. Mai 2009) vor, die nun von allen Organisationen abschließend diskutiert und verabschiedet werden soll. Den dvs-Mitgliedern wird das "Memorandum zum Schulsport" auf der Hauptversammlung im Rahmen des dvs-Hochschultages im September 2009 in Münster zur Beschlussfassung vorgelegt.

Alle Mitglieder der dvs sind nochmals aufgerufen, Ihre Anmerkungen, Kommentare und alternativen Formulierungsvorschläge bis zum 20.06.2009 an die Leiterin der Autorengruppe, dvs-Vizepräsidentin Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich (Universität Bayreuth), zu senden (Kontaktdaten: siehe unten).

Mit dem "Memorandum zum Schulsport" wollen die o. g. Organisationen allen politischen und schulischen Entscheidungsträgern ebenso wie den alltäglich mit der Schulsportpraxis konfrontierten Lehrkräften und Ausbildern richtungweisende und zumindest mittelfristig realisierbare Impulse zur Optimierung der Situation des Schulsports auf allen Schulstufen geben Dabei werden in die Bezeichnung "Schulsport" sämtliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote in der Verantwortung von Schulen mit einbezogen. Die Aussagen zu diesem "Memorandum zum Schulsport" erwachsen somit aus der konkreten Perspektive der Sportwissenschaft, der Sportlehrerschaft und der Sportorganisationen.

Rückmeldungen bitte an:

Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich
dvs-Vizepräsidentin Bildung & Gesundheit
Universität Bayreuth
Institut für Sportwissenschaft
95440 Bayreuth
Tel.: (0921) 55-5834
Fax: (0921) 55-3468
eMail: ulrike.ungerer-roehrich@uni-bayreuth.de