Reinhard-Daugs-Förderpeis 2009
an Simone Lotz und Thorsten Stein

Nachwuchspreis der Sektion Sportmotorik zum dritten Mal verliehen

Die Preisträger (von oben nach unten): Simone Lotz, Thorsten Stein, Yvonne Steggemann

Auf der Tagung der dvs-Sektion Sportmotorik vom 22.-24. Januar 2009 an der TU Darmstadt wurde bereits zum dritten Mal seit 2005 der Reinhard-Daugs-Förderpreis verliehen. Dieser Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Sportmotorik wird in Gedenken an den 2003 verstorbenen Motorikforscher Prof. Dr. Reinhard Daugs vom Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes verliehen und zeichnet hervorragende Forschungsarbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses zu Themen der Sportmotorik aus.

Der diesjährige Wettbewerb endete mit einem Novum: erstmals wurden zwei erste Plätze vergeben. Die Jury zeichnete sowohl Simone Lotz (Leibniz Universität Hannover) für ihren Beitrag "Perzeptiv-motorische Expertise in sportspezifischen Reaktionshandlungen" [Abstract] als auch Thorsten Stein (Universität Karlsruhe) mit seinem Beitrag "Komputationale Modelle für die Bewegungsplanung" [Abstract] aus. Yvonne Steggemann (Universität Bielefeld) belegte mit ihrem Beitrag "Der selektive Einfluss motorischer Expertise auf mentale Rotationsleistungen: Ein Vergleich von körperbezogener und objektbezogener Instruktion" [Abstract] den dritten Platz.

Für den Förderpreis können sich Nachwuchswissenschaftler/innen (bis 32 Jahre) mit eigenständigen Forschungsarbeiten (z.B. Diplom- oder Promotionsarbeiten) bewerben. Eine Jury bewertet sowohl die schriftliche Darstellung der Arbeit in einem erweiterten, vierseitigen Abstract als auch den Vortrag und die Diskussion im Rahmen der Tagung. Dabei standen Kriterien wie Bedeutung des Themas, theoretischer Hintergrund, Untersuchungsdesign und -auswertung, Diskussion und Schlussfolgerung sowie die mediale Gestaltung, verbale Darstellung und Diskussionskompetenz beim Vortrag im Mittelpunkt.

Der Jury des Reinhard-Daugs-Förderpreises 2009 gehörten an: Regine Angert (TU Darmstadt), Prof. Dr. Klaus Blischke (Universität des Saarlandes), PD Dr. Dirk Büsch (IAT Leipzig), Prof. Dr. Frank Hänsel (TU Darmstadt), Nina Roznawski (TU Darmstadt), Prof. Dr. Josef Wiemeyer (TU Darmstadt) und Prof. Dr. Rainer Wollny (Universität Halle-Wittenberg).

Die bisherigen Gewinner des Reinhard-Daugs-Förderpreises sind: Dr. Claudia Voelcker-Rehage (Jacobs University Bremen; 2005) und Dr. Matthias Weigelt (Universität Bielefeld; 2007).

Die Preisträger des Reinhard-Daugs-Förderpreises 2009 (Foto: IfS Darmstadt)