Sportentwicklungsplanung

dvs-Präsidium setzt ad-hoc-Ausschuss ein

Das dvs-Präsidium hat einen ad-hoc-Ausschuss "Sportentwicklungsplanung" eingesetzt. Aufgabe dieses Ausschusses ist es, in Abstimmung mit dem organisierten Sport (DOSB) sowie Vertretern der Stadt-/Kommunalpolitik Handlungsempfehlungen für Sportentwicklungsplanungen in Deutschland zu erarbeiten, die die unterschiedlichen Perspektiven (wissenschaftliche Mindestanforderungen, Prozessgestaltung, sportpolitische Aspekte etc.) zusammenfassen sollen.

Das Präsidium hat die folgenden Personen in den ad-hoc-Ausschuss "Sportentwicklungsplanung" berufen:

  • Prof. Dr. Christoph Breuer, Deutsche Sporthochschule Köln
  • Prof. Dr. Horst Hübner, Bergische Universität Wuppertal
  • Prof. Dr. Alfred Rütten, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Dr. Jörg Wetterich, ikps Stuttgart
  • Prof. Dr. Christian Wopp, Universität Osnabrück

Die Leitung des Ausschusses wurde Prof. Dr. Alfred Rütten übertragen.

Andreas Klages (Deutscher Olympischer Sportbund) und Niclas Stucke (Deutscher Städtetag) werden als ständige Gäste in die Ausschussarbeit eingebunden.
Als Vertreter des dvs-Präsidiums wird dvs-Präsident Prof. Dr. Bernd Strauß als Gast im
ad-hoc-Ausschuss mitarbeiten.

Eine erste Sitzung des ad-hoc-Ausschusses ist für Februar geplant.

Weitere Informationen bei:

Prof. Dr. Alfred Rütten
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Sportwissenschaft und Sport
Gebbertstr. 123 b
91058 Erlangen
Telefon: 09131 852-5000
Telefax: 09131 852-5002
eMail: alfred.ruetten@sport.uni-erlangen.de